Zusammenfassung von 15 Jahre länger leben

Suchen Sie das Buch?
Wir haben die Zusammenfassung! Erfassen Sie die Kernaussagen in nur 10 Minuten.

15 Jahre länger leben Buchzusammenfassung
Lernen Sie los:
oder Abos vergleichen

Bewertung

9 Gesamtbewertung

8 Umsetzbarkeit

7 Innovationsgrad

9 Stil


Rezension

Den Begriff „Anti-Aging“ kennen viele nur aus Kosmetikwerbespots. Dass er sich mehr und mehr einen Platz in der seriösen Medizin erobert, beweist dieses Buch. Die Menschen werden älter denn je, und damit steht die Medizin vor neuen Herausforderungen. Bereits heute hat die Forschung in diesem Bereich einige erstaunliche Erkenntnisse zutage gefördert. All das macht diesen leicht zugänglichen Ratgeber eines Mediziners zur interessanten Lektüre mit guten Einblicken in die Funktionsweise des Körpers. Dazu gibt es ein paar solide Tipps zu richtiger Ernährung und einen nachhallenden Aufruf zu mehr Bewegung. Etwas problematisch wird es beim Thema Nahrungsergänzungsmittel: Beiläufig werden immer wieder bestimmte Substanzen empfohlen, die man sich wohl besser nicht aus einem Buch, sondern nach direktem Rat eines Experten zusammenstellt – von denen einige immerhin in Interviews zu Wort kommen. Wer gesundheitsbewusst älter werden möchte, ist mit diesem Buch insgesamt sehr gut bedient, meint getAbstract.

Nach der Lektüre dieser Zusammenfassung wissen Sie:

  • welche Faktoren für das Altern verantwortlich sind,
  • welche Folgen das Altern für den Körper hat und
  • wie Sie diesen vorbeugen können.
 

Über den Autor

Bernd Kleine-Gunk ist Präsident der Deutschen Gesellschaft für Prävention und Anti-Aging-Medizin und ein führender Mediziner in diesem Bereich.

 

Zusammenfassung

Die Folgen des Alterns eindämmen

Je älter der Mensch wird, desto höher sind seine Chancen, zu erkranken oder zu sterben. Das Alter ist der größte Risikofaktor sowohl für Herz-Kreislauf-Erkrankungen als auch für Krebs. Mit steigender Lebenserwartung nehmen aber auch nichttödliche Erkrankungen wie Osteoporose oder Alzheimerdemenz zu.

Man muss das Altern selbst deshalb nicht als Krankheit sehen. Aber es gibt eine Präventivmedizin, die sich damit beschäftigt, den Risikofaktor Altern zu entschärfen: die Anti-Aging-Medizin. Fortschritte in der Wissenschaft verhelfen dieser Disziplin, die schon in den 1990er-Jahren in aller Munde war, derzeit zu einem Comeback. Denn wir wissen heute mehr darüber, warum der Mensch altert und wie dieser Prozess beeinflusst werden kann.

Nicht nur Organismen altern: Eisen rostet, Milchprodukte laufen ab. Hinter all dem steckt ein gemeinsamer chemischer Prozess: Oxidation. Dabei gibt ein Molekül unter Einfluss von Sauerstoff Elektronen an ein anderes Molekül ab. Es entstehen sogenannte freie Radikale, die für Instabilität sorgen und im Organismus das Gewebe schädigen. Um diesen Prozess zu verlangsamen, setzt der Körper...


Mehr zum Thema

Ähnliche Zusammenfassungen

Das Autoimmun-Präventions-Programm
8
Das Bluthochdruck-Buch
8
Krebszellen mögen keine Himbeeren
8
Hirntuning
8
Was uns krank macht – was uns heilt
8
Zukunftsmedizin
9

Verwandte Kanäle

Kommentar abgeben

  • Avatar
  • Avatar
    Marius Schober vor 2 Jahren
    Ich stimme Michael Steiner zu. Ich habe die Zusammenfassung bei der Hälfte abgebrochen. Ich empfehle jedem "How Not to die" von Michael Gregor zu lesen.
  • Avatar
    Michael Steiner vor 2 Jahren
    Osteoporose ist vor allem in Ländern mit einem hohen Milchkonsum verbreitet! Das lässt den Rückschluss zu, dass Milch wenig geeignet ist um Osteoporose vorzubeugen.