Zusammenfassung von Akquisitionen, Börsengänge und Restrukturierungen

Suchen Sie das Buch?
Wir haben die Zusammenfassung! Erfassen Sie die Kernaussagen in nur 10 Minuten.

Akquisitionen, Börsengänge und Restrukturierungen Buchzusammenfassung
Lernen Sie los:
oder Abos vergleichen

Bewertung

8

Qualitäten

  • Innovativ
  • Umsetzbar

Rezension

Die beiden ausgewiesenen Finanzexperten Jochen Drukarczyk und Andreas Schüler haben ein Arbeitsbuch für Praktiker verfasst. Das Ergebnis kann sich sehen lassen: Selten bietet ein Buch so viel Nutzwert wie diese Sammlung prominenter Fälle zur Unternehmensbewertung. Die Auswahl der zehn Studien deckt nicht nur die große Bandbreite des Themas ab. Jeder einzelne Fall ist auch sorgfältig recherchiert und wird von den Autoren akribisch vorgestellt. Ihr jeweiliger Lösungsvorschlag ist leicht nachvollziehbar. Wer allerdings von dem ganz großen Plus des Buchs profitieren möchte – der Möglichkeit einer eigenständigen Bewertung der einzelnen Fälle anhand zahlreicher Autorenfragen –, muss ein gewisses Vorwissen mitbringen. Durch seinen ausgeprägten Praxisbezug ist das Buch nicht nur für erfahrene Kenner der Unternehmensbewertung, sondern auch für Studenten der Betriebswirtschaft geeignet. getAbstract ist der Meinung: Allen Unternehmern, Managern, Investmentbankern, Wirtschaftsprüfern und Steuerberatern, die einen tieferen Einblick ins Thema gewinnen wollen, ist das Buch sehr zu empfehlen.

Über die Autoren

Jochen Drukarczyk war von 1975 bis 2007 Inhaber des Lehrstuhls für Finanzierung an der Universität Regensburg. Er ist Koautor des Buches Branchenorientierte Unternehmensbewertung. Andreas Schüler ist Inhaber des Lehrstuhls für Finanzwirtschaft und Finanzdienstleistungen an der Universität der Bundeswehr München.

 

Zusammenfassung

Unternehmensbewertung und der Sinn von Fallstudien

Um zu beurteilen, ob sich das Betreiben von Unternehmen oder auch einzelnen Projekten finanziell auszahlt, bieten die Wirtschaftswissenschaften etliche theoretische Grundlagen und Standardmethoden. Im konkreten Fall allerdings lassen sich diese Bewertungskonzepte nur selten eins zu eins umsetzen. Unternehmen und Projekte sowie das Umfeld, in dem sie existieren, sind viel komplexer, als irgendeine Theorie sie zeichnen könnte. Trotz allgemeiner Leitlinien ist jede Firmenbewertung letztlich ein individueller Prozess, der oft ganz neue Wege der Wertermittlung erfordert.

Für den Aufbau einer umfassenden Bewertungserfahrung ist die Arbeit mit Fallstudien unerlässlich. Die Auseinandersetzung mit den realen Fällen fördert die Entwicklung kreativer Methoden, stellt die theoretischen Konzepte auf den Prüfstand und erleichtert das Verständnis des gesamten Bewertungsprozesses.

Die Überlebensfrage der Friedrich Deckel AG

Von seiner Gründung 1903 bis in die 80er Jahre entwickelte sich der Münchener Spezialist für Kameraverschlüsse Friedrich Deckel zu einem renommierten Anbieter für Werkzeugmaschinen vor allem in...


Mehr zum Thema

Von den gleichen Autoren

Branchenorientierte Unternehmensbewertung
8

Ähnliche Zusammenfassungen

Deutsche Bank intern
7
Die 5 wichtigsten Steuerungsinstrumente für kleine Unternehmen
9
IFRS für Führungskräfte
7
Bilanzskandale
8
Singularity Leadership
7
Service Design
6

Verwandte Kanäle

Kommentar abgeben