Zusammenfassung von Anlegen wie die Profis mit ETFs

Suchen Sie das Buch?
Wir haben die Zusammenfassung! Erfassen Sie die Kernaussagen in nur 10 Minuten.

Anlegen wie die Profis mit ETFs Buchzusammenfassung

Bewertung der Redaktion

8

Qualitäten

  • Umsetzbar

Rezension

Statt sich über schlechte und provisionsgetriebene Finanzberatung zu beklagen, sollten Kunden ihren Vermögensaufbau selbst in die Hand nehmen – und börsennotierte Indexfonds (ETFs) kaufen. Das zumindest empfiehlt Autor Claus Hecher. Er selbst ist im ETF-Markt aktiv, rührt aber keineswegs kritiklos die Werbetrommel. Hecher legt dar, dass auch bei den als einfach und verständlich gepriesenen ETFs der Teufel im Detail steckt. Dabei ermöglicht er dem Leser durch seine praxisorientierte Darstellung einen ausführlichen Blick in die ETF-Welt und versucht, diese auch Anlagelaien verständlich zu machen. Leider fällt die Begründung einer Überlegenheit von ETFs etwas aus der Zeit: Hierfür die Theorie effizienter Finanzmärkte anzuführen, ignoriert wichtige Lehren aus der Finanzkrise. getAbstract empfiehlt das Buch dennoch allen, die Geld anlegen wollen und bereit sind, selbst aktiv zu werden.

Über den Autor

Claus Hecher ist Gründer der Delta One Academy, die Ausbildungen im ETF-Bereich anbietet. Zuvor hat er unter anderem für die Deutsche Bank und den ETF-Weltmarktführer iShares gearbeitet.

Zusammenfassung

Börsengehandelte Fonds werden populär

Exchange-traded Funds (ETFs) haben einen Siegeszug angetreten. Gerade im Licht der Finanzmarktturbulenzen seit 2008 bekommen die einfach nachvollziehbaren Produkte wieder besondere Aufmerksamkeit. Kurz gefasst handelt es sich hierbei um börsengehandelte Fonds, die einen Index nachbilden. Erstmals aufgelegt wurden sie in den 1970er-Jahren in den USA. Seit dem Jahr 2000 werden ETFs auch an deutschen Börsen gehandelt, wo mittlerweile über 1000 verschiedene Fonds zugelassen sind. ETFs sind die bekannteste Spielart der Exchange-traded Products (ETPs), zu denen auch Produkte wie Rohstoffe (ETCs, Exchange-traded Commodities) oder Wertpapiere (ETNs, Exchange-traded Notes) gehören. Weltweit steckten Ende des Jahres 2012 fast 2 Billionen US-Dollar in ETPs, darunter in Europa rund 370 Milliarden US-Dollar. Als Anbieter dominiert auf dem europäischen Markt iShares, die ETF-Sparte des US-Vermögensverwalters BlackRock, gefolgt von DB X-Trackers (Deutsche Bank) und Lyxor (Société Générale).

Obwohl Privatanleger die kostengünstigen Finanzprodukte einfach und zu den gleichen Konditionen wie Profis kaufen könnten, investieren vor allem Letztere ...


Kommentar abgeben

Mehr zum Thema

Wie lege ich 50 000 Euro optimal an?
9
Über Geld nachdenken
8
Die genial einfache Vermögensstrategie
9
Die Nullzinsfalle
7
Einfach genial entscheiden im Falle einer Finanzkrise
8
Der Crash ist da
5

Verwandte Kanäle