Melden Sie sich bei getAbstract an, um die Zusammenfassung zu erhalten.

Anreize neu ausrichten

Melden Sie sich bei getAbstract an, um die Zusammenfassung zu erhalten.

Anreize neu ausrichten

Personalmagazin,

5 Minuten Lesezeit
5 Take-aways
Audio & Text

Was ist drin?

Auch Vergütungssysteme müssen agiler werden. Aktuelle Trends bei Großunternehmen geben die Richtung vor.


Bewertung der Redaktion

6

Qualitäten

  • Überblick

Rezension

Unternehmen brauchen bessere Vergütungsmodelle, um auf die Bedrohung durch agile und flexible Start-ups zu reagieren und um selbst attraktiv für Bewerber zu bleiben. Die Autoren führen einige aktuelle Trends bei Großunternehmen an, wobei aktuell nicht unbedingt neu bedeutet: Viele der Instrumente sind seit Jahrzehnten bekannt – allerdings sind die Möglichkeiten für Innovationen bei der Entlohnung auch durchaus begrenzt. Dennoch ist es sinnvoll, angesichts veränderter Rahmenbedingungen auch das Lohnsystem auf den Prüfstand zu stellen und zu modernisieren. Daher empfiehlt getAbstract diesen Artikel allen Verantwortlichen für Strategie und Personalwesen.

Zusammenfassung

Wir befinden uns in einem tief greifenden Wandel ganzer Industrien und Volkswirtschaften. Die Komplexität wächst, Flexibilität und Agilität sind gefordert. Organisationen verändern sich und sollten auch ihre Vergütungssysteme überdenken. Häufig passen herkömmliche, auf finanziellen Kennzahlen beruhende Vergütungs- und Nebenleistungspakete nicht mehr in eine agile Umwelt und sind daher wenig attraktiv für junge Bewerber. Unternehmen wie Bosch, Daimler und SAP, die den Teamgedanken stärken wollen, die Freiheit und Kreativität fördern und konzerneigene Start-up-Einheiten...

Über die Autoren

Björn Hinderlich, Sebastian Wetzel und Svenja Koida arbeiten in unterschiedlichen Positionen für die Unternehmensberatung HKP Group in Frankfurt am Main.


Kommentar abgeben