Zusammenfassung von Aufstand des Individuums

Suchen Sie das Buch?
Wir haben die Zusammenfassung! Erfassen Sie die Kernaussagen in nur 10 Minuten.

Aufstand des Individuums Buchzusammenfassung
Lernen Sie los:
oder Abos vergleichen

Bewertung

9

Qualitäten

  • Innovativ
  • Umsetzbar

Rezension

Öffnen Sie den Käfig, in dem Sie sitzen, machen Sie sich frei für Individualität und Veränderung - gerade dann, wenn der Erfolg schon da ist! Verabschieden Sie sich von Mittelmaß, Kompromiss und Kontinuität! Stören Sie und seien Sie unbequem, entmündigen Sie nicht durch falsche Fürsorge! Konfrontieren und verantworten Sie, denn nur dann können Sie führen! Solche und ähnliche deutliche Worte findet der bekannte Management-Experte Reinhard K. Sprenger in seinem für so manchen Routinier vielleicht recht unbequemen Buch. Sprenger hält ein Plädoyer für die Individualität der Menschen und er weist den Weg ins Personalmanagement des 21. Jahrhunderts. Aber Achtung: Dieses Buch fordert den Leser heraus, es zwingt zur Konfrontation mit Gelerntem und Überliefertem. Wer sich dem stellt, erhält ein Fülle wertvoller Hinweise, wie Führung aussehen kann, die konsequent versucht, Kraft, Stärken und Ideen des Einzelnen in den Mittelpunkt zu setzen. getAbstract empfiehlt dieses Buch allen Führungskräften und Managern - und allen, die Karriere als Entwicklung und nicht als Anpassung verstehen.

Über den Autor

Dr. Reinhard K. Sprenger ist selbstständiger Trainer und Personalberater und berät fast alle DAX-100-Unternehmen in Sachen Führung. Er ist u. a. der Autor von Mythos Motivation, Vertrauen führt und Der dressierte Bürger.

 

Zusammenfassung

Akzeptieren Sie Individualität, nicht Mittelmaß

Wir leben im 21. Jahrhundert. Und deshalb nehmen Sie die rasant wachsende Komplexität der Welt, verursacht durch den technologischen Wandel, sehr ernst. Gut so. Aber verfahren Sie auch so mit dem Bewusstseinswandel der arbeitenden Menschen, die sich als Individuen verstehen und auch so behandelt werden wollen? Akzeptieren Sie diese Individualität - auch Ihre eigene -, dann können Sie sich so manche Lehrbuch-Managementmethode sparen. Warum funktionieren so glaubhaft daherkommende Managementmethoden eigentlich nicht? Warum winken Sie entnervt ab, wenn Sie Begriffe wie „Total Quality Management“ oder „Reengineering“ hören? Weil es dagegen Widerstand im Unternehmen gibt, Widerstand seitens der Mitarbeiter, Widerstand vielleicht auch von Ihrer Seite.

Wäre das Unternehmen eine Maschine, ließe sich alles bis ins letzte Detail organisieren und strukturieren. Viele Unternehmen handeln nach dem Maschinen-Prinzip: Die Menschen werden der Maschinerie angepasst. Das Instrumentarium dafür hat viele Namen: Arbeitszeitkontrolle, Reportingsysteme, Beurteilungen, Richtlinien - die Liste ist lang. Solch ein egalisierendes Unternehmen hat...


Mehr zum Thema

Vom gleichen Autor

Radikal digital
8
Die Logik des Scheiterns
8
Das anständige Unternehmen
8
Das Prinzip Selbstverantwortung
8
Was hat gerade Worthülsenkonjunktur?
7
Radikal führen
9
Die Entscheidung liegt bei dir!
8
Gut aufgestellt
8
Der dressierte Bürger
8
Vertrauen führt
8
Mythos Motivation
9

Ähnliche Zusammenfassungen

Integriertes Personal-Management
6
Der Führungscoach
6
Singularity Leadership
7
Angewandte Psychologie für das Projektmanagement
6
Standards der Personaldiagnostik
8
Zielvereinbarungen in der Praxis
8

Verwandte Kanäle

Kommentar abgeben