Zusammenfassung von Basel III und MaRisk

Suchen Sie das Buch?
Wir haben die Zusammenfassung! Erfassen Sie die Kernaussagen in nur 10 Minuten.

Basel III und MaRisk Buchzusammenfassung
Lernen Sie los:
oder Abo-Modelle vergleichen

Bewertung

6 Gesamtbewertung

6 Umsetzbarkeit

8 Innovationsgrad

4 Stil


Rezension

Es dürfte schwierig sein, eine umfassendere Zusammenstellung der Auswirkungen von Basel III zu finden, als sie dieses Buch bietet. Es ist Enzyklopädie, Reflexion der neusten wissenschaftlichen Studien, Rechtsaufklärer und Ratgeber zugleich: Wer sich eingehend in die Materie der Bankenregulierung vertiefen möchte, ist damit bestens bedient. Für einen schnellen Überblick allerdings ist es kaum geeignet, und Laien werden sich in dem sperrigen Konvolut schnell einmal verheddern. Vorwissen ist also gefordert. Wer solches mitbringt, findet hier nicht nur Antworten zu allen Details, sondern wird auch hervorragend in die internationalen Zusammenhänge der Finanzmärkte eingeführt und über die Dringlichkeit der Risikobegrenzung informiert. getAbstract empfiehlt dieses Buch Finanzexperten, Controllern und Bankern, die alle Facetten der neuen Basel-III-Auflagen für die Finanzinstitute verstehen wollen.

Nach der Lektüre dieser Zusammenfassung wissen Sie:

  • was die internationalen Basel-III-Vereinbarungen von den Banken fordern,
  • wie Finanzinstitute ihr Risikomanagement umgestalten müssen und
  • welche Auswirkungen die neuen Regelungen auf den Mittelstand haben.
 

Über den Autor

Gerhard Hofmann, der Herausgeber dieses Buches, das Beiträge von 28 Autoren enthält, gehört zum Vorstand des Bundesverbands der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken. Zudem ist er Vizepräsident der European Association of Cooperative Banks sowie des European Banking Industry Committee in Brüssel. Gemeinsam mit anderen Autoren hat er 2009 bereits den Titel Basel II und MaK veröffentlicht.

 

Zusammenfassung

Wie alles begann: Basel I

Im Zuge der wirtschaftlichen Globalisierung traten in den 1980er Jahren die Handelshemmnisse im Finanzsektor immer deutlicher zutage. In den einzelnen Industrienationen bestanden ganz unterschiedliche Kontrollvorschriften für Banken, und so verlagerten sich die Geschäfte dorthin, wo die Regulierungen am zurückhaltendsten waren. Als Konsequenz verabschiedeten die führenden Wirtschaftsnationen 1988 auf der Basis der Arbeit des Basler Ausschusses für Bankenaufsicht die als Basel I bezeichneten Empfehlungen für die Harmonisierung der Finanzmarktkontrolle. Mithilfe der Auflagen sollten die Banken ihre Risiken begrenzen, konkret: das Geschäft strenger an ihrem haftenden Eigenkapital ausrichten.

Die Dynamik der Finanzmärkte in den 90er Jahren und die Krise der so genannten New Economy zu Beginn des 21. Jahrhunderts stellten die neue Bankenaufsicht jedoch schnell auf die Probe. Es kam zu ständigen Produktinnovationen vor allem im Bereich der derivativen Finanztransaktionen. Die Aufsichtsbehörden waren mit der wirksamen Kontrolle der Risikobegrenzung zunehmend überfordert.

Von Basel II zu Basel III

Im Juni 2004 veröffentlichte...


Mehr zum Thema

Vom gleichen Autor

Basel II und MaK
6

Ähnliche Zusammenfassungen

Krisenfeste Schweizer Banken?
7
Crashed
9
Deutsche Bank intern
7
Das Ende der Alchemie
9
Der reichste Mann der Weltgeschichte
8
Der Odysseus-Komplex
7

Verwandte Kanäle

Kommentar abgeben