Zusammenfassung von Beyond Budgeting, Better Budgeting

Suchen Sie das Buch?
Wir haben die Zusammenfassung! Erfassen Sie die Kernaussagen in nur 10 Minuten.

Beyond Budgeting, Better Budgeting Buchzusammenfassung
Lernen Sie los:
oder Abos vergleichen

Bewertung

8

Qualitäten

  • Innovativ

Rezension

Weniger ist oft mehr. Das gilt auch für das Buch von Niels Pfläging. Auf über 500 Seiten führt er den Leser durch die unterschiedlichen Facetten des neuen Managementansatzes Beyond Budgeting. Spätestens nach 100 Seiten ist dem Leser klar, dass eine Unternehmenssteuerung ohne Budgets eine dezentrale und flexible Führungskultur erfordert. Und die Frage nach der Realisierung des Beyond Budgeting drängt sich immer mehr auf. Doch bis der Autor darauf eingeht, beschreibt er auf weiteren fast 100 Seiten aus immer neuen Blickwinkeln, warum eine dezentrale Unternehmenssteuerung in der heutigen Wirtschaft wichtig ist. Mit einer strafferen Struktur, übersichtlicheren Kapiteln und ohne die vielen Wiederholungen wäre Pflägings Werk wirklich ein klasse Buch geworden. So ist es nur ein gutes. Detailliert analysiert der Controlling-Experte die Grenzen der vorherrschenden Budgetierungspraxis. Und er zeigt sehr logisch, warum Beyond Budgeting eine echte Alternative ist. Besonders stark ist das Buch immer dann, wenn Pfläging anhand von Firmenbeispielen die Vorteile und die Umsetzung des neuen Managementmodells darlegt. getAbstract empfiehlt das Werk allen Managern, besonders CFOs und Controllern.

Über den Autor

Niels Pfläging ist Spezialist für Controlling, Managementsysteme und Beyond Budgeting. Als Präsident der MetaManagement Group unterstützt er Organisationen in Europa und Lateinamerika bei der Neugestaltung ihrer Steuerungsmodelle. Pfläging ist seit 2002 offizieller Repräsentant des Beyond Budgeting Round Table in Lateinamerika. Der Dipl.-Ökonom kann auf eine langjährige Erfahrung als Controller in grossen Konzernen wie Thyssen Krupp zurückblicken. Er lebt in São Paulo, Brasilien.

 

Zusammenfassung

Das Ende der Budgetierung

Kaum ein Führungswerkzeug wird so konsequent verfolgt. Und kaum ein Konzept ruft in der Praxis so viele Widersprüche hervor. Die Rede ist von der Budgetplanung. Obwohl sie als zentrales Managementinstrument von der überwältigenden Mehrheit der Firmenchefs praktiziert wird, ist sie es, die eine effektive Unternehmenssteuerung oft verhindert. Statt den Rahmen für ein erfolgreiches Geschäft zu legen, führt die Planung fixer Budgets nicht selten zu Ressourcenverschwendung, Widerstand gegenüber notwendigen Veränderungen und sogar zur Verschleierung der wahren Unernehmenssituation. Viele Firmenchefs erkennen zwar, dass sie neue Wege gehen müssen, wenn sie dauerhaft an den internationalen Märkten bestehen wollen. Aber die meisten sehen keine Alternative zur zentralen Planung von Budgets und der konsequenten Umsetzung getroffener Vereinbarungen.

Dabei haben Unternehmen wie z. B. die Svenska Handelsbanken bereits in den 70er Jahre vorgemacht, dass die Unternehmenssteuerung auch auf einem ganz anderen Weg erfolgreich sein kann. Mit einer Managementkultur, in der Prozesse laufend hinterfragt werden, Entscheidungen dezentralisiert erfolgen und...


Mehr zum Thema

Vom gleichen Autor

Die 12 neuen Gesetze der Führung
9
Führen mit flexiblen Zielen
9

Ähnliche Zusammenfassungen

Projektmanagement im Automotive-Bereich
7
Messen professionell managen
8
New Management
9
Strategische Unternehmensführung mit Advanced Analytics
6
Mitarbeiterbefragungen
6
Praxishandbuch Innovationscontrolling
8

Verwandte Kanäle

Kommentar abgeben