Zusammenfassung von Brain Bugs

Suchen Sie das Buch?
Wir haben die Zusammenfassung! Erfassen Sie die Kernaussagen in nur 10 Minuten.

Brain Bugs Buchzusammenfassung
Lernen Sie los:
oder Abos vergleichen

Bewertung

8

Qualitäten

  • Wissenschaftsbasiert
  • Augenöffner
  • Unterhaltsam

Rezension

Wie schafft es ein Gedächtniskünstler, sich zufällige Ziffernfolgen scheinbar mühelos zu merken? Warum wirkt Werbung? Und wie lässt sich das Verhalten anderer Menschen in eine bestimmte Richtung steuern? Der Neurobiologe Dean Buonomano hat diese psychologischen Mechanismen erforscht. In amüsanten Geschichten gibt er die Erkenntnisse über das menschliche Gehirn weiter. Sein Fazit: Es ist veraltet und für die heutigen Anforderungen ungeeignet. Das hat lustige und skurrile, ganz einfach nervige oder sogar tödliche Folgen – zum Glück nicht im Fall der Selbsttests, die der Leser machen kann. getAbstract empfiehlt das Buch jedem Gehirnbesitzer: Wenn uns das Denkwerkzeug schon Streiche spielt, sollte man diese immerhin durchschauen lernen.

Über den Autor

Dean Buonomano lehrt als Professor für Neurobiologie und Psychologie an der University of California.

 

Zusammenfassung

Fehler im System

Unser Gehirn ist ein Wunderwerk, aber ebenso anfällig für Fehler wie ein Computer. Und wie die IT kennt auch unser Denksystem die so genannten Bugs. Sie wirken sich auf das tägliche Leben aus: Der Mensch handelt irrational, zu seinem eigenen Schaden und entscheidet sich falsch. Sein Gehirn will Muster erkennen, wo keine sind – man denke nur an die Erscheinungen der Jungfrau Maria als Wasserflecken. Und im Unterschied zu einem Computer ist das Hirn zum Rechnen ganz einfach nicht gemacht. Der steinzeitliche Mensch hat schließlich auch nicht rechnen müssen, höchstens zählen. Unser heutiges Hirn unterscheidet sich vom damaligen kaum. Kommt dazu, dass die Evolution manchmal auch einfach pfuscht – dann dauert es Zehntausende von Generationen, bis der Fehler behoben ist. Keine gute Nachricht also für die Motten, die magisch vom Kerzenlicht angezogen werden.

Das Gedächtnis-Netzwerk

Dinge, die Sie im so genannten deklarativen oder expliziten Gedächtnis gespeichert haben, können Sie bewusst abrufen, etwa die Hauptstadt Indiens oder eine Telefonnummer. Dagegen erinnert sich das implizite oder prozedurale Gedächtnis daran, wie man Fahrrad fährt...


Mehr zum Thema

Ähnliche Zusammenfassungen

Hirnwellness
8
Wir sind Gedächtnis
7
Mein Kopf gehört mir
9
Unwiderstehlich
9
Der Medici-Effekt
8
Kopf gewinnt!
6

Verwandte Kanäle

Kommentar abgeben