Zusammenfassung von Brain View

Suchen Sie das Buch?
Wir haben die Zusammenfassung! Erfassen Sie die Kernaussagen in nur 10 Minuten.

Brain View Buchzusammenfassung
Lernen Sie los:
oder Abos vergleichen

Bewertung

9

Qualitäten

  • Umsetzbar
  • Innovativ

Rezension

Kürzlich ging folgende Meldung durch die Presse: Die Marke Coca-Cola stimuliert andere Gehirnbereiche als Pepsi. Genau mit diesem Forschungsthema beschäftigt sich der Psychologe Hans-Georg Häusel bereits seit mehr als zehn Jahren. Sehr differenziert, anschaulich, praxisbezogen und mit Hilfe von erklärenden Grafiken erörtert der Autor das „Neuromarketing“, wie die neue Disziplin genannt wird. Sie steckt noch in den Kinderschuhen, kommt allerdings in Verbindung mit Psychologie und Meinungsforschung schon jetzt zu interessanten Ergebnissen über das Kaufverhalten der unterschiedlichen Verbrauchertypen. Nicht alle Erkenntnisse sind neu, viel Altbekanntes wird jedoch differenziert und manche bisherige Annahmen werden als Mythen entlarvt und korrigiert. getAbstract empfiehlt dieses systematisch aufgebaute und didaktisch gut aufbereitete Sachbuch allen Marketingstrategen und Verkäufern, um zu erfahren, wie sie das Unbewusste der unterschiedlichen Konsumentengruppen gezielt ansprechen können - und allen Verbrauchern, die wissen wollen, mit welch subtilen Methoden sie umgarnt werden.

Über den Autor

Dr. Hans-Georg Häusel ist Dipl.-Psychologe und geschäftsführender Gesellschafter der Unternehmensberatung Gruppe Nymphenburg. Er befasst sich mit der Übertragung von Erkenntnissen der Hirnforschung auf Marketing und Verkaufstechniken. Häusel berät internationale Markenartikelhersteller. Er verfasste bereits den Bestseller Think Limbic!

 

Zusammenfassung

Der Mensch, das unbewusste Wesen

Die neuesten neurobiologischen Erkenntnisse zeigen, dass der Mensch fast vollständig unbewusst reagiert und handelt. Um Energie zu sparen, schaltet das Gehirn gern auf „Autopilot“ um. Was sich bisher bewährt hat, wird auch in Zukunft gewählt. So laufen über 70 % unserer Entscheidungen unbewusst ab, und die restlichen treffen wir ebenfalls nicht uneingeschränkt frei. Eine tragende Rolle spielt dabei das limbische System, der entwicklungsgeschichtlich älteste Teil unseres Gehirns. Es steuert unsere Emotionen und Motive. Es hat schon entschieden, bevor wir es merken.

Emotionen als Produktwert

Daraus folgt, dass der Mensch fast ausschließlich emotional ansprechbar ist und jedes Produkt, selbst ein Reinigungsmittel oder eine Maschine, eine emotionale Note aufweisen muss, will es sich erfolgreich verkaufen. Ein Produkt oder eine Marke ist umso wertvoller für den Kunden, je mehr Emotionen es hervorruft. Daher kann beispielsweise ein Lidstift um ein Vielfaches teurer als ein Bleistift angeboten werden. Neben vielen Gemeinsamkeiten zeichnen sich die Menschen je nach Persönlichkeitstyp, Geschlecht und Alter durch zahlreiche Unterschiede...


Mehr zum Thema

Vom gleichen Autor

Buyer Personas
8
Top Seller
8
Emotional Boosting
8
Neuromarketing
9
Think Limbic!
8

Ähnliche Zusammenfassungen

Die Meinung der anderen
8
Change mich am Arsch
6
Die Kraft aus dem Selbst
9
Das gelungene Ich
8
Brand Design
8
Wir sind Gedächtnis
7

Verwandte Kanäle

Kommentar abgeben