Zusammenfassung von Die fatalen Vier

Suchen Sie den Artikel?
Wir haben die Zusammenfassung! Erfassen Sie die Kernaussagen in nur 5 Minuten.

Die fatalen Vier Zusammenfassung
Lernen Sie los:
oder Abo-Modelle vergleichen

Bewertung

8 Gesamtbewertung

9 Wichtigkeit

7 Innovationsgrad

9 Stil

Rezension

Es gibt kaum noch einen Lebensbereich, in dem die Internetgiganten Google, Amazon, Facebook und Apple nicht mitmischen. Und wo sie heute noch nicht aktiv sind, wälzen sie vielleicht schon morgen alles um. In diesem Artikel erklärt der Autor, warum diese Firmen so mächtig sind und warum das weder für Arbeitnehmer noch für andere Unternehmen ein Grund zur Freude ist. getAbstract empfiehlt diesen aufrüttelnden und beunruhigenden Beitrag allen Kunden sowie Unternehmern, die sich von den Internetgiganten auch künftig nicht die Butter vom Brot nehmen lassen wollen.

Das lernen Sie

  • warum Google, Amazon, Facebook und Apple immer mächtiger werden und
  • woran sie dennoch scheitern könnten.
 

Über den Autor

Marc Kowalsky ist stellvertretender Chefredakteur beim Schweizer Wirtschaftsmagazin Bilanz.

 

Zusammenfassung

Google, Amazon, Facebook und Apple, kurz GAFA, sind laut Marketingprofessor Scott Galloway von der New Yorker Universität Stern mächtiger als jemals eine Organisation zuvor. Sie zählen zusammen mit Microsoft zu den fünf weltweit größten Unternehmen und ihre Gründer zu den reichsten Menschen. Sie wissen mehr über ihre Nutzer als andere Unternehmen, können Meinungen manipulieren, kontrollieren das Streaminggeschäft und den Bücherverkauf, gehören zu den Stärksten im App-Geschäft und beim Cloud-Computing. Mit jedem neuen Nutzer steigt ihr Wert. Gleichzeitig verursachen neue Nutzer keine Zusatzkosten. Ihre Alleinstellung erlaubt es den GAFA, die Konditionen vorzugeben. So verlangt Apple für jede verkaufte App 30 Prozent Kommission. Die riesigen Gewinne wandern in Steueroasen und in die Forschung auf neuen Betätigungsfeldern. Bei Amazon ist es das Kreditgeschäft, bei Apple und Facebook Bezahldienstleistungen. Google investiert in Medizintechnik. Auch Firmenübernahmen sind an der Tagesordnung.

Lesen Sie die Kernaussagen dieses Artikels in 10 Minuten.

Für Sie

Finden Sie Ihr optimales Abo-Modell.

Für Ihr Unternehmen

Wir helfen Ihnen, eine lebendige Lernkultur aufzubauen.

 oder loggen Sie sich ein.

Kommentar abgeben

Mehr zum Thema

Ähnliche Zusammenfassungen

Mehr in den Kategorien