Zusammenfassung von Richtig recherchieren

Suchen Sie das Buch?
Wir haben die Zusammenfassung! Erfassen Sie die Kernaussagen in nur 10 Minuten.

Richtig recherchieren Buchzusammenfassung
Lernen Sie los:
oder Abo-Modelle vergleichen

Bewertung 

9 Gesamtbewertung

10 Umsetzbarkeit

9 Innovationsgrad

9 Stil

Rezension

Recherchieren ist mehr als nur Googeln. Es ist strategische, fokussierte Arbeit. Die fünf Autoren – versierte Journalisten und Juristen – zeigen, wie man in versteckten Datenbanken gräbt. Sie beschreiben, wie man mit geschwätzigen Pressesprechern umgeht, mit störrischen Behörden und anonymen Informanten. Sie skizzieren bewährte Recherchemethoden von „Pendeln“ bis „Puzzeln“ und typische Varianten der Gesprächsführung wie das berühmte Good-Guy-bad-Guy-Spiel. Und sie warnen eindringlich vor der größten Schwäche jedes Rechercheurs: seinem Ego, das ihn allzu schnell aufs Glatteis einer unseriösen Arbeitsweise führt. Insgesamt eine wahre Schatzkiste voller wertvoller Tipps aus der Praxis – und überdies klug strukturiert und toll geschrieben, findet getAbstract.

Das lernen Sie

  • wie Sie als Journalist oder nicht publizierender Rechercheur an Informationen kommen und
  • welche Regeln Sie dabei einhalten sollten.
 

Über die Autoren

Matthias Brendel arbeitet als investigativer Journalist unter anderem für Spiegel, Focus, Welt am Sonntag und Bild am Sonntag, Frank Brendel als freier Journalist für NGOs, Printmedien und die ARD. Christian Schertz ist Rechtsanwalt im Bereich Presse- und Medienrecht, Helge Reich Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht. Henk van Ess ist Internetexperte, Referent und Berater. 

 

Zusammenfassung

Wo klopfen Sie an? Insidertipps für die wichtigsten Ansprechpartner

Wie leicht wäre Recherchieren, müsste man nur Pressemitteilungen durchstöbern! Mit denen halten sich viel beschäftigte Pressesprecher lästige Journalisten vom Hals. Motto: Wer viel mitteilt, wird wenig gefragt. Am Pressesprecher kommen Sie bei Anfragen an Firmen zunächst einmal nicht vorbei. Meist besteht er auf Schriftlichkeit, um sich abzusichern. Verlangen Sie, zur höchstmöglichen Stelle vermittelt zu werden: zuerst zum Geschäftsführer. Der verweist Sie an den zuständigen Abteilungsleiter und der zum Spezialisten. Beim nächsten Mal können Sie den direkt kontaktieren.

Kommentar abgeben

Mehr zum Thema

Ähnliche Zusammenfassungen

Mehr in den Kategorien