Zusammenfassung von Social Marketing

Suchen Sie das Buch?
Wir haben die Zusammenfassung! Erfassen Sie die Kernaussagen in nur 10 Minuten.

Social Marketing Buchzusammenfassung
Lernen Sie los:
oder Abo-Modelle vergleichen

Bewertung

5 Gesamtbewertung

6 Umsetzbarkeit

6 Innovationsgrad

3 Stil

Rezension

Beim Marketing sozialer Organisationen besteht ein großer Nachholbedarf, behaupten die Autoren. Warum dafür allerdings ein weiterer Marketingratgeber notwendig war, fragt man sich bis zur letzten Zeile, denn von wenigen Ausnahmen abgesehen steht hier nichts, was man nicht auch in jedem anderen Marketingbuch lesen könnte. Die einfachsten Grundlagen werden erklärt, noch dazu recht theoretisch (“Unter Öffentlichkeit versteht man die Gesamtheit der möglicherweise an einem Ereignis teilnehmenden Personen ohne jede Begrenzung in der Anzahl oder durch sonstige Einschränkungen.“) – viel Universitätswissen, das mit der Praxis noch nie auf Tuchfühlung gegangen ist. Einzig das Fallbeispiel der Neuen Caritas Stiftung, mit dem der Titel dann doch noch seine Daseinsberechtigung erlangt, dürfte anderen sozialen Organisationen ganz gute Anregungen geben. Wie so oft, wenn Autoren aus dem universitären Milieu am Werk sind, wimmelt es auch hier von ermüdenden Passivsätzen und Nominalkonstruktionen. Trotz dieser Mängel meint getAbstract: Vor allem wegen des branchenspezifischen Praxisbeispiels kann dieses Buch Mitarbeitern sozialer Organisationen, die sich die Grundlagen des Marketing aneignen wollen, empfohlen werden.

Das lernen Sie

  • wie eine Non-Profit-Organisation Marketing betreiben sollte und
  • wie die Neue Caritas Stiftung konkret vorgegangen ist.
 

Über die Autoren

Prof. Dr. Klaus Koziol leitet die Medien- und Öffentlichkeitsarbeit der Diözese Rottenburg-Stuttgart und ist Gründer des Instituts für Social Marketing in Stuttgart. Prof. Dr. Waldemar Pförtsch lehrt und erforscht International Business und Marketing an der Hochschule Pforzheim und an der University of Illinois at Chicago. Steffen Heil ist Geschäftsführer des Instituts für Social Marketing und berät soziale wie profitorientierte Unternehmen. Kathrin Albrecht ist in der Stabsstelle Fundraising des Bischöflichen Ordinariats in Rottenburg für die strategische Kommunikations- und Fundraisingarbeit zuständig.

 

Zusammenfassung

Was ist Social Marketing?
Social Marketing betrifft im Wesentlichen den so genannten Dritten Sektor, die Non-Profit-Organisationen (NPO), wie beispielsweise die Neue Caritas Stiftung oder die SOS-Kinderdörfer. NPO sind letztlich auch Wirtschaftsunternehmen, aber mit sozialen Ambitionen...

Lesen Sie die Kernaussagen dieses Buches in 10 Minuten.

Für Sie

Finden Sie Ihr optimales Abo-Modell.

Für Ihr Unternehmen

Wir helfen Ihnen, eine lebendige Lernkultur aufzubauen.

 oder loggen Sie sich ein.

Kommentar abgeben

Mehr zum Thema

Von den gleichen Autoren

Enthalten im Wissenspaket

Ähnliche Zusammenfassungen

Mehr in den Kategorien