Zusammenfassung von Burn-out, ade

Suchen Sie das Buch?
Wir haben die Zusammenfassung! Erfassen Sie die Kernaussagen in nur 10 Minuten.

Burn-out, ade Buchzusammenfassung
Lernen Sie los:
oder Abos vergleichen

Bewertung

7

Qualitäten

  • Umsetzbar
  • Praktische Beispiele

Rezension

Der Strudelwurm ist ein charmantes „Urvieh“, das die Autoren bereits in früheren Publikationen verwendet haben, damit ihre Leser lernen, in Konflikt- und Problemsituationen mehr auf ihre innere Stimme bzw. ihre eigenen Bedürfnisse zu achten. Etwas von dieser Thematik und diesen Lösungsansätzen steckt auch in diesem Burn-out-Buch. Ganz offensichtlich ist es als Empfehlung für die von den Autoren angebotenen Burn-out-Präventionsseminare gedacht. Besonders wertvoll sind die Hinweise darauf, dass ungefähr so viele verschiedene Arten, sich zu entspannen, existieren, wie es Menschen gibt. getAbstract empfiehlt das anschaulich gehaltene Buch allen, die bei sich Anzeichen einer Überforderung bemerken und dem rechtzeitig entgegenwirken wollen.

Über die Autoren

Maja Storch und Johannes Storch arbeiten am Institut für Selbstmanagement und Motivation Zürich. Ihr Co-Autor Dieter Olbrich ist ärztlicher Direktor des Rehabilitationszentrums Bad Salzuflen.

 

Zusammenfassung

Was Burn-out ist und was nicht

Der Begriff „Burn-out“ wurde 1974 von einem Psychoanalytiker geprägt. Es ging um die chronische Überlastung von Mitarbeitern im Sozialbereich. Heute verstehen wir unter Burn-out ein Gefühl der Ausgelaugtheit, also emotionale und körperliche Erschöpfung, oft verbunden mit Unausgeglichenheit und Gereiztheit. Burn-out ist nur schwer messbar: So kann etwa ein Arzt nach einer anstrengenden Nachtschicht ähnlich hohe Stresswerte haben wie einer seiner schwer depressiven Patienten.

Wer an Symptomen von Burn-out leidet, erhält im Allgemeinen keine entsprechenden Behandlungen (Rehas). Genauso wenig, wie Burn-out als eigenständiges Krankheitsbild anerkannt ist, gibt es direkt gegen Burn-out wirkende Medikamente. Allerdings können bestimmte Vorbeugemaßnahmen von der Deutschen Rentenversicherung übernommen werden, darunter auch das von den Autoren entwickelte GUSI-Programm („Gesundheitsförderung und Selbstregulation durch individuelle Zielanalyse“).

Stress und Burn-out

Sind wir besonders belastet oder droht Gefahr von außen, ist die natürliche, gesunde Reaktion darauf...


Mehr zum Thema

Von den gleichen Autoren

Das Zürcher Ressourcen Modell
7
Bewegen Sie sich besser!
9
Die Kraft aus dem Selbst
9
Durchstarten mit dem neuen Team
7

Ähnliche Zusammenfassungen

Arbeit und Gesundheit im 21. Jahrhundert
6
Achtsamkeit ganz praktisch
7
Jetzt pack doch mal das Handy weg!
9
Das gierige Gehirn
7
Feel the Change!
7
Ich habe die Zeit
9

Verwandte Kanäle

Kommentar abgeben