Zusammenfassung von Business Travel Management

Suchen Sie das Buch?
Wir haben die Zusammenfassung! Erfassen Sie die Kernaussagen in nur 10 Minuten.

Business Travel Management Buchzusammenfassung
Lernen Sie los:
oder Abos vergleichen

Bewertung

7 Gesamtbewertung

8 Umsetzbarkeit

7 Innovationsgrad

6 Stil


Rezension

Aus Sicht des Einkäufers sind Geschäftsreisen ein Feld voller Ausnahmen und besonderer Herausforderungen: Die eigentliche Kaufentscheidung übernimmt im Normalfall der Reisende und damit der Mitarbeiter. Dem Einkauf obliegt es lediglich, einen sinnvollen Rahmen zu schaffen, innerhalb dessen sich die Mitarbeiter möglichst kostensparend bewegen sollen. Rüdiger Mahnicke zeigt, wie man mit anderen hausinternen Abteilungen und den vielen externen Dienstleistern am Geschäftsreisemarkt zusammenarbeiten und so ein professionelles Business-Travel-Management im Unternehmen aufsetzen kann. Denn vielerorts gibt es in dieser Hinsicht noch eine Menge ungenutztes Potenzial. Das Buch kann aufgrund seines knappen Umfangs nicht überall in die Tiefe gehen, wo man vielleicht gern Konkreteres erfahren hätte, liefert aber unterm Strich einen guten Überblick für Einsteiger in die Thematik. getAbstract empfiehlt es darum vor allem Einkäufern, die bislang noch wenig Erfahrung mit der Abwicklung von Geschäftsreisen haben.

Nach der Lektüre dieser Zusammenfassung wissen Sie:

  • wie der Markt für Geschäftsreisen aussieht,
  • welche Herausforderungen für den Einkauf er birgt und
  • wo Business-Travel-Management im Unternehmen ansetzt.
 

Über den Autor

Rüdiger Mahnicke ist Inhaber und Geschäftsführer des Hamburger Consultingunternehmens Steinberg & Partner. Sein Beratungsschwerpunkt ist der deutsche und internationale Geschäftsreisemarkt mit Fokus auf dem strategischen Einkauf von Reiseleistungen und ganzheitlichen Lösungen im Travel- und Eventmanagement.

 

Zusammenfassung

Erste Analyse

Business-Travel-Management in Unternehmen hat eine Querschnittsfunktion, die Einkauf, Personal, Buchhaltung und eventuell auch die Informationstechnologie betrifft. Für Sie als strategischen Einkäufer ist klar: Wenn Sie eine neue Warengruppe übernehmen, nehmen Sie in der Regel eine Lieferantenanalyse vor, also eine Auswertung aller Lieferantenumsätze. All das, was innerhalb eines Unternehmens nötig ist, damit Geschäftsreisen unternommen werden können, fällt zwar auch in Ihren Zuständigkeitsbereich, doch hier läuft vieles anders: Die Reisekostenabrechnungen der Mitarbeiter finden Sie nicht in der Lieferantenliste, und aus den Reisebüroumsätzen ersehen Sie nicht die Art der eingekauften Reiseleistungen. Deshalb ist für den Bereich des Business-Travel-Managements eine Lieferantenanalyse ungeeignet.

Analysieren Sie stattdessen die Sachkosten. In den Kostenaufstellungen der Buchhaltung finden sich die einzelnen Kostenarten: Transportkosten – etwa für Flug, Bahn oder Mietwagen –, Reisebürogebühren und Reisespesen, die in aller Regel mit dem höchsten steuerlich möglichen Verpflegungspauschalbetrag abgegolten werden. Wenn Ihr Einkaufsziel lautet, einen bestimmten...


Mehr zum Thema

Ähnliche Zusammenfassungen

Die Airbnb-Story
7
Die Sharing-Economy
6
Reframe it!
8
Aufstieg und Fall der Zentralbanken
9
Sales!
8
Der letzte Führerscheinneuling
8

Verwandte Kanäle

Kommentar abgeben