Zusammenfassung von Change!

Suchen Sie das Buch?
Wir haben die Zusammenfassung! Erfassen Sie die Kernaussagen in nur 10 Minuten.

Change! Buchzusammenfassung
Lernen Sie los:
oder Abos vergleichen

Bewertung

7

Qualitäten

  • Umsetzbar

Rezension

Wen würde die Nachricht, dass das Unternehmen, für das er arbeitet, komplett reorganisiert oder strategisch neu ausgerichtet wird, nicht verängstigen? Sofort kommen Fragen auf: Bleibt der eigene Arbeitsplatz erhalten? Was wird sich für den Einzelnen ändern? Werden diese Fragen nicht rechtzeitig beantwortet und die Betroffenen nicht mit einbezogen, wird aus der Angst Ärgernis; und das kann den ganzen Prozess gefährden. Change-Management-Experte Winfried Berner weist auf die Stolpersteine im Veränderungsprozess hin und zeigt anhand von Fallstudien, wie sie zu umgehen sind. Dabei plaudert er sich meist recht munter, manchmal auch etwas zähflüssiger, durch allerhand Kulturveränderungs- und Optimierungsprojekte, ausgewachsene Projektkrisen und gelungene Turnarounds. Die wichtigsten Aussagen sind am Ende der Kapitel übersichtlich zusammengefasst; sonstige Hilfestellungen, z. B. Checklisten, fehlen allerdings weitgehend. getAbstract empfiehlt das Buch allen Unternehmensberatern und Managern, die Sanierungen, Reorganisationen, Strategieänderungen und Prozessoptimierungen in Unternehmen durchsetzen müssen.

Über den Autor

Der Psychologe Winfried Berner berät Unternehmen bei Veränderungsprojekten. Er hat 25 Jahre Berufserfahrung. Außerdem ist er Autor des Buches Bleiben oder Gehen?

 

Zusammenfassung

Veränderung in komplexen sozialen Systemen

Unternehmen sind komplexe soziale Systeme. Sie müssen sich ändern, um erfolgreich zu bleiben. Ein Wandel wirkt sich direkt auf die Mitglieder der Organisation aus – die entsprechend geführt werden müssen. Die alten Rezepte greifen hier oft nicht mehr. Beispiel autoritäres Führungsverhalten: Was für unsere Eltern und Großeltern noch Teil eines tradierten Wertesystems war, ist heute völlig fehl am Platz. Mitarbeiter müssen ins Boot geholt und emotional auf die Veränderung eingestimmt werden. Ein Change-Manager muss deshalb nicht zuletzt die Auftraggeber des Veränderungsprozesses beraten, um sie vor den eigenen Führungsfehlern zu bewahren.

Dem Topmanagement kommt bei Veränderungsvorhaben wie einem Personalabbau, einer Fusion, einer Reorganisation oder der Implementierung einer neuen Unternehmensstrategie eine zentrale Rolle zu. Alle Strategien sind nichts wert, wenn sie nicht konsequent umgesetzt werden. Dazu ist die Unterstützung der Mitarbeiter notwendig. Diese reagieren auf Veränderungsprojekte aber meist mit Angst und Reaktanz, einer Mischung aus Unwillen, abwehrendem Verhalten und Trotzreaktion. Das Management muss den verunsicherten...


Mehr zum Thema

Vom gleichen Autor

Partnerschaft auf Augenhöhe
9
Systemische Post-Merger-Integration
8
Ermutigende Führung
8
Culture Change
8
Bleiben oder gehen?
9

Ähnliche Zusammenfassungen

Fit für die Geschäftsführung
8
Feel the Change!
7
Mitarbeiterbefragungen
6
Project Canvas
8
Illuminate
7
Projekt-Safari
9

Verwandte Kanäle

Kommentar abgeben