Melden Sie sich bei getAbstract an, um die Zusammenfassung zu erhalten.

Chaotics

Melden Sie sich bei getAbstract an, um die Zusammenfassung zu erhalten.

Chaotics

Management und Marketing für turbulente Zeiten

mi-Wirtschaftsbuch,

15 Minuten Lesezeit
10 Take-aways
Audio & Text

Was ist drin?

Chaos wird künftig der Normalzustand sein. Haben Sie bereits eine Strategie?


Bewertung der Redaktion

7

Qualitäten

  • Umsetzbar

Rezension

Man soll Krisenwarnsignale frühzeitig zu erkennen versuchen? Das ist nun wirklich kein neuer Tipp. Auch die Szenarienanalyse haben die Autoren Philip Kotler und John Caslione nicht erfunden. Die Verhaltensweisen, die die beiden im Rahmen ihres „Chaotics-Managementsystems“ für Krisenzeiten empfehlen, sind trotzdem die Lektüre wert – weil sie auf luftige Ermahnungen verzichten und konkret werden: Kosten senken nach dem Rasenmäherprinzip? Ganz schlecht. Marketingausgaben? Jetzt erst recht erhöhen! IT? Auslagern! Die Autoren führen den Leser von den Makrotrends, die Unsicherheit in den Märkten auslösen, zu den Empfehlungen auf Mikroebene, in die einzelnen Bereiche des Unternehmens. Checklisten und Grafiken helfen, sich zurechtzufinden. getAbstract empfiehlt das Buch allen Unternehmenslenkern, Einkaufsleitern, Finanzchefs und Marketingverantwortlichen.

Zusammenfassung

Eine neue Phase der Weltwirtschaft

Der technologische Fortschritt, der uns Informationen in Sekundenschnelle rund um den Erdball schicken lässt, und die Globalisierung, die ein Netz gegenseitiger Abhängigkeiten spinnt: Beide Phänomene sorgen für sinkende Kosten, doch zugleich erhöhen sie die Verwundbarkeit der Unternehmen, wie die Krise von 2009 gezeigt hat. In turbulenten Zeiten werden ganze Branchen in Mitleidenschaft gezogen, und die Zahl der ökonomischen Schocks nimmt zu – Chaos wird in Zukunft zum Normalzustand. Folgende Faktoren erhöhen das Gefahrenniveau:

  • Technologischer Fortschritt: Die Informationstechnologie ist die Grundlage der weltweiten Vernetzung. Das Internet hat die Gesetze des Handels verändert, Meinungen können in Sekundenschnelle ausgetauscht werden. „Disruptive Technologien“ lösen vorhandene Technologien ab und revolutionieren so den Markt, wie z. B. die Digitalfotografie, E-Books oder Musikdownloads.
  • Der Aufstieg der Schwellenländer: Länder außerhalb der USA und Europas fordern die Vormachtstellung ebendieser Mächte heraus. Staaten wie Brasilien, Russland, Indien, China und die Ölförderländer im Nahen Osten...

Über die Autoren

Philip Kotler ist Professor an der Kellogg School of Management und gilt als Marketing-Guru. Er erhielt die Ehrendoktorwürde von zwölf US-Universitäten und schrieb über 30 Bücher, darunter Die 10 Todsünden im Marketing und das Standardwerk Marketing-Management. John A. Caslione berät Unternehmen wie ExxonMobil, IBM oder General Electric in strategischen Fragen. Er ist promovierter Jurist und hat einen MBA.


Kommentar abgeben