Zusammenfassung von Chefsache Kompetenzentwicklung

Suchen Sie das Buch?
Wir haben die Zusammenfassung! Erfassen Sie die Kernaussagen in nur 10 Minuten.

Chefsache Kompetenzentwicklung Buchzusammenfassung
Lernen Sie los:
oder Abos vergleichen

Bewertung

5

Qualitäten

  • Umsetzbar
  • Überblick
  • Inspirierend

Rezension

Viele Köche verderben den Brei, heißt es. Ganz so schlimm ist es bei diesem Buch zum Glück nicht. Zehn Autoren, allesamt selbstständige Trainer und Angehörige eines Netzwerks, geben hier zu jeweils einer Führungskompetenz ihr Wissen wieder. Dass jeder diejenige Kompetenz, die er beschreibt, für die wesentlichste hält, ist amüsant und menschlich. Allerdings suggeriert das Buch gelegentlich, nur durch externe Trainer und Trainings könne das Beschriebene wirklich gut erlernt und umgesetzt werden – darüber darf man geflissentlich hinwegsehen und das Buch stattdessen zum Anlass nehmen, um das eigene Führungsverhalten zu überdenken und sich künftig mehr um die Entwicklung der eigenen Mitarbeiter zu kümmern. getAbstract empfiehlt die Lektüre Führungskräften aller Ebenen.

Über den Autor

Peter Josef Senner, der Herausgeber dieses Buches, ist Trainer, Coach und Autor, u. a. des Buches 8 Erfolgsdisziplinen für Verkaufsleiter. Mit seiner Trainer-Organisation Coaching Concepts entwickelt er Performance-Management-Systeme. Die Autoren des Buches sind allesamt Mitglieder dieser Organisation.

 

Zusammenfassung

Kompetenzentwicklung ist Chefsache

Auch wenn viele Unternehmen das noch nicht verinnerlicht haben: Es ist Aufgabe der Führungskräfte, ihre Mitarbeiter kontinuierlich und mit System zu entwickeln. Der Anteil an der Entwicklung, der durch die Führungskraft wahrgenommen wird, sollte rund 70 % ausmachen, und nur 30 % sollten durch Trainings, Schulungen oder Coachings abgedeckt werden. Mitarbeiterentwicklung geschieht bei der täglichen Arbeit – am besten indem Sie Ihre Leute zu Beteiligten machen, sie in die Entwicklung einbeziehen und sie die zu erreichenden Ziele mitbestimmen lassen.

Die Fähigkeit, Mitarbeiter zu entwickeln, wird in Zukunft als Schlüsselkompetenz gelten. Darum ist bei vielen ein Umdenken nötig. Es braucht ein positives Menschenbild und den Willen, Mitarbeiter erfolgreich machen zu wollen. Das Unternehmen stellt dazu das Lernumfeld bereit. Die Führungskraft hat die Aufgabe, die Unternehmensziele und die individuelle Kompetenzentwicklung der Mitarbeiter aneinander anzupassen. Das bedeutet konkret: Sie entwickeln mit dem Mitarbeiter gemeinsam konkrete Ziele und Maßnahmen. Diese sind konform mit den Unternehmenszielen, sie gelten für die kommenden ...


Mehr zum Thema

Ähnliche Zusammenfassungen

Vertriebsführung
7
Agiles Führen
7
Teamwork agil gestalten
9
Klang des Erfolgs
7
Tasks & Teams
8
ManagemANT
7

Verwandte Kanäle

Kommentar abgeben