Zusammenfassung von China Study

Suchen Sie das Buch?
Wir haben die Zusammenfassung! Erfassen Sie die Kernaussagen in nur 10 Minuten.

China Study Buchzusammenfassung
Lernen Sie los:
oder Abos vergleichen

Bewertung

8

Qualitäten

  • Kontrovers
  • Wissenschaftsbasiert
  • Augenöffner

Rezension

Die Menschen in den Industrienationen genießen einen Überfluss an Nahrungsmitteln. Doch sie werden nicht gesünder: Die Zahl der Erkrankungen wie Herzinfarkte, Krebs, Diabetes steigt seit Jahren. Der Grund liegt gemäß T. Colin Campbell im übermäßigen Verzehr von Fleisch und Milchprodukten. Eine pflanzliche Vollwerternährung sei dagegen die beste Vorbeugung vor Krankheiten. Die China Study gilt vielen als wissenschaftliche Begründung für vegane Ernährung, wurde aber von anderen Wissenschaftlern heftig kritisiert. Eine Empfehlung mit Einschränkung für alle Ernährungs- und Gesundheitsbewussten.

Über die Autoren

T. Colin Campbell ist emeritierter Professor für Ernährungsbiochemie. Der Amerikaner gilt als führender Forscher über die Zusammenhänge zwischen Ernährung und Gesundheit. Sein Sohn Thomas M. Campbell ist klinischer Direktor des Programms für Ernährung in der Medizin an der University of Rochester.

 

Zusammenfassung

Ernährung ist neben Bewegung der wichtigste präventive Faktor für die Gesundheit.

Dass T. Colin Campbell einmal ein Verfechter einer pflanzenbasierten Vollwerternährung sein würde, war nicht abzusehen. Aufgewachsen in einer Familie von Milchbauern glaubte der Wissenschaftler selbst jahrelang, dass es keine gesündere Ernährungsweise gebe als eine, die auf Fleisch und Milchprodukten basiert. Doch dann brachte ein Forschungsprojekt unter philippinischen Kindern sein Weltbild ins Wanken: Die Forscher fanden heraus, dass nicht allein das in schimmligen Erdnüssen enthaltene Karzinogen Aflatoxin für die hohe Leberkrebsrate unter den Kindern verantwortlich war, sondern auch eine Ernährung, deren Grundlage Produkte tierischer Herkunft bildeten. Unter allen Kindern, die mit Aflatoxin verseuchte Erdnussbutter gegessen hatten, erkrankten diejenigen, die aus wohlhabenden Familien stammten und darum eine fleischreiche Ernährung bekamen, deutlich häufiger als andere Kinder.

Dies war für Campbell ein Anstoß, die Zusammenhänge zwischen Ernährung und Gesundheit umfassend zu untersuchen. Auch weil in den wohlhabenden Gesellschaften trotz des Nahrungsüberflusses Erkrankungen...


Mehr zum Thema

Ähnliche Zusammenfassungen

Sven Bachs Jobfood
7
Krebszellen mögen keine Himbeeren
8
Heilen mit der Kraft der Natur
9
Das Autoimmun-Präventions-Programm
8
Gesund und schlank durch Kurzzeitfasten
9
15 Jahre länger leben
9

Verwandte Kanäle

Kommentar abgeben