Zusammenfassung von Compliance in a nutshell

Suchen Sie das Buch?
Wir haben die Zusammenfassung! Erfassen Sie die Kernaussagen in nur 10 Minuten.

Compliance in a nutshell Buchzusammenfassung
Lernen Sie los:
oder Abos vergleichen

Bewertung

7

Qualitäten

  • Umfassend
  • Systematisch

Rezension

Machen wir uns nichts vor: Compliance ist jenseits von sexy – nie wird eine Aktie aufgrund brillant formulierter Compliance-Vorschriften abrupt an Wert gewinnen, und wohl ebenso selten wird ein Compliance-Manager zum Vorstandschef befördert. An dieser Graumausigkeit des Themas leidet auch das vorliegende Werk: Es ist nützlich, aber staubtrocken. Etwa wie die Hausordnung eines Mietshauses, die zwar keiner abschaffen würde, die aber auch niemand wirklich liebt. Compliance ist eine ernste Angelegenheit – da müssen Manager durch. Und vielleicht ist es ja tatsächlich besser, einen kompakten, komprimierten Leitfaden zu verdauen, statt sich in amüsanten Betrachtungen zu verlieren. Wer keine Furcht vor echter Studienlektüre hat, vielmehr alles Wissenswerte in der Brusttasche tragen möchte, der hat mit Monika Roths Buch genau das, was er braucht. getAbstract empfiehlt es insbesondere Compliance-Beauftragten in der Schweiz (die dortige Rechtslage bildet die Basis des Buchs), aber grundsätzlich allen, die sich in dieses hochaktuelle Thema schnell einlesen möchten.

Über die Autorin

Monika Roth ist Rechtsanwältin, Wirtschaftsmediatorin und Beraterin. Als Spezialistin für Compliance und Corporate Governance hat sie eine Professur am Luzerner Institut für Finanzdienstleistungen (IFZ).

 

Zusammenfassung

Compliance in der Schweiz

Werte wandeln sich: In den 1970er Jahren waren Insidergeschäfte in der Schweiz wie auch weltweit ein ganz normaler Vorgang, in den Augen der Branche sogar der eigentliche Reiz des Tradings. Als der Zürcher Professor Peter Forstmoser, von einem US-Studienaufenthalt zurückgekehrt, über die dortige Entwicklung hin zu einer Ächtung des Insiderhandels sprach, entgegnete ihm ein Schweizer Unternehmensführer unverhohlen: Würde diese Variante des Finanzgeschäfts verboten, gäbe es zukünftig ja wohl keinerlei Motivation mehr, Mitglied in einem Verwaltungs- oder Aufsichtsrat zu sein.

40 Jahre später ist Insiderhandel verboten und zahlreichen anderen Interessenkonflikten im Wirtschaftsalltag versucht man durch die Schaffung von Regelwerken zu begegnen: Auf der Grundlage von Rechtsvorschriften wie dem Schweizer Zivilgesetzbuch sind Unternehmen heute gehalten, Compliance-Kataloge zu verfassen und deren Einhaltung zu überwachen. Compliance baut auf Gesetzen und Rechtsvorschriften auf, ergänzt sie aber um Benimmregeln und noch nicht kodifizierte soziale Übereinkünfte. Ihr Ziel ist stets Vertrauen und Reputation.

Organisation und Zuständigkeit...


Mehr zum Thema

Von der gleichen Autorin

Kompetenz und Verantwortung
6

Ähnliche Zusammenfassungen

Datenschutz im Betrieb
8
Quantitative Verrechnungspreise
9
Onboarding – Neue Mitarbeiter integrieren
6
Kein Mensch braucht Führung
6
Des Teufels Banker
6
Internationale Personalarbeit in der Praxis
8

Verwandte Kanäle

Kommentar abgeben