Zusammenfassung von Das Franchise-System

Suchen Sie das Buch?
Wir haben die Zusammenfassung! Erfassen Sie die Kernaussagen in nur 10 Minuten.

Das Franchise-System Buchzusammenfassung
Lernen Sie los:
oder Abos vergleichen

Bewertung

7 Gesamtbewertung

10 Umsetzbarkeit

4 Innovationsgrad

6 Stil


Rezension

Menschen auf der Suche nach einem zweiten Standbein, einer Expansionsstrategie für einen erfolgreichen Betrieb oder einer Fluchtmöglichkeit aus einem unbefriedigenden Job – sie alle interessieren sich für Franchising. Egal ob man sich dabei als Franchisegeber oder -nehmer betätigen möchte, dieses Buch ist ein treuer Begleiter. Eine Vielzahl an Kapiteln deckt sämtliche Bereiche des Franchisings ab: vom Aufbau des Systems über die Expansion bis zur Motivation der Franchisenehmer. Eine Schritt-für-Schritt-Anleitung ist das zwar nicht, doch die Autoren zeigen Chancen und Risiken von Franchising auf und liefern praxisnahe Tipps für alle Phasen des Franchise-Lebenszyklus. Dadurch eignet sich das Handbuch hervorragend als Nachschlagewerk, wobei allerdings unter dem Strich der Informationsgehalt für Franchisegeber wesentlich umfangreicher ausfällt als der für Franchisenehmer. getAbstract empfiehlt das Buch allen, die sofort loslegen und ihr eigener Chef werden wollen.

Nach der Lektüre dieser Zusammenfassung wissen Sie:

  • wie Sie als Franchisegeber von Franchising profitieren können,
  • wie Sie ein Franchise-System aufbauen und
  • wie Sie Ihre Franchisenehmer bei der Stange halten.
 

Über die Autoren

Dr. Jürgen Nebel ist Personal- und Unternehmensberater. Zuvor führte er die Geschäfte eines globalen Franchise-Systems und beriet viele Jahre Franchisegeber. Abrecht Schulz hat sich als Rechtsanwalt auf Franchise-, Vertriebs- und Handelsvertreterrecht spezialisiert und ist Mitglied des Rechtsausschusses des Europäischen Franchiseverbandes sowie des Rechtsausschusses des Deutschen Franchiseverbandes. Prof. Dr. Eckhard Flohr befasst sich als Fachanwalt für Steuerrecht und als Berater von Franchise-Systemen auch wissenschaftlich mit dem Franchiserecht. Er ist Mitglied zahlreicher europäischer Franchiseverbände und lehrt an den Fachhochschulen Dortmund und München.

 

Zusammenfassung

Die Grundlage für Franchising: Know-how

Suchen Sie nach einer Möglichkeit, eine eigene Existenz aufzubauen, oder wollen Sie sich selbstständig machen? Setzen Sie doch auf Franchising, eine Wachstumsbranche: Während im Jahr 1995 in Deutschland noch rund 22 000 Franchisenehmer gezählt wurden, waren es im Jahr 2004 bereits mehr als doppelt so viele. Doch was ist Franchising eigentlich? Franchising ist ein Vertriebs- und Marketingsystem, in dem der Franchisegeber gegen Entgelt einem selbstständigen Unternehmer, dem Franchisenehmer, gestattet – und ihn gleichzeitig verpflichtet! –, seine Geschäfte nach einem bestimmten Konzept zu führen.

Haben Sie bereits eine Geschäftsidee, die Sie mithilfe von Franchising verbreiten möchten, fragen Sie sich zunächst: Lässt sich mit dieser Idee der Franchisingleitgedanke „Partnership for Profit“ umsetzen? Das heißt: Können Sie garantieren, dass durch Ihr System nicht nur Sie selbst profitieren, sondern alle Systemteilnehmer? Aus rechtlicher Sicht müssen Sie zudem sicherstellen, dass Sie spezielles Know-how haben, das stetig weiterentwickelt werden kann. Dieses Know-how müssen Sie im Franchisevertrag detailliert beschreiben, es in einem...


Mehr zum Thema

Von den gleichen Autoren

Die CEO-Bewerbung
7

Ähnliche Zusammenfassungen

Business Models für Teams
8
Das Survival-Handbuch digitale Transformation
8
„Ihr liebt das Leben, wir lieben den Tod“
8
Strategische Personalarbeit
8
Hilfe! Ich kaufe eine Immobilie
8
Digitale und mobile Zahlungssysteme
6

Verwandte Kanäle

Kommentar abgeben