Zusammenfassung von Das Risiko und sein Preis

Suchen Sie das Buch?
Wir haben die Zusammenfassung! Erfassen Sie die Kernaussagen in nur 10 Minuten.

Das Risiko und sein Preis Buchzusammenfassung
Lernen Sie los:
oder Abo-Modelle vergleichen

Bewertung

7 Gesamtbewertung

7 Umsetzbarkeit

7 Innovationsgrad

7 Stil


Rezension

Vor der US-Wahl 2016 pries der streitbare Bestsellerautor Nassim Nicholas Taleb (Der Schwarze Schwan) Donald Trump als „brillanten Verkäufer“. Er hielt es für wahrscheinlich, dass Trump – anders als die „korrupten“ Berufspolitiker Obama und Clinton – das verhasste „Saudi-Barbarien“ herumkommandieren, einen Deal mit Iran abschließen und Steuern für Niedrigverdiener senken würde. Der Rest ist bekanntlich Geschichte. Immerhin kann man dem Probabilitätsexperten zugestehen, dass er mit solchen Aussagen seinen Ruf aufs Spiel setzt: Er lebt, was er lehrt. Denn Taleb fordert von sich und anderen „Skin in the Game“, also mit dem eigenen Geld, Namen oder Leben für seine Überzeugungen einzustehen. Wer das tut, den respektiert er, darunter Handwerker, Mafiosi, Trader, libanesische Großmütter, Ritter und Jesus. Sollten Sie jedoch Banker, Politiker, Journalist, Akademiker, Angestellter oder Steven Pinker sein, dann gnade Ihnen Taleb! Da Taleb das Buch wohl kaum für seinen Barbier geschrieben haben dürfte, empfiehlt getAbstract es Lesern aus der zweiten Gruppe – vorausgesetzt, sie können über die wüsten Beschimpfungen, grotesken Polemiken und inhaltlichen Ungenauigkeiten galant hinweglächeln und sich an dieser selbstverliebten, geschwätzigen und doch teilweise recht geistreichen Essaysammlung über Risiko und Moral erfreuen.

Nach der Lektüre dieser Zusammenfassung wissen Sie:

  • was asymmetrische Risiken im Alltag bedeuten und
  • wie ein moralisches Leben aussehen könnte, wenn Sie mit allem, was Sie haben, für Ihre Überzeugung eintreten.
 

Über den Autor

Nassim Nicholas Taleb, Autor des internationalen Bestsellers Der Schwarze Schwan, ist Essayist und Risikoforscher. Zuvor hat er 20 Jahre als Trader gearbeitet.

 

Zusammenfassung

Warum Hammurabi Recht hatte

Wie konnte es geschehen, dass es heute mehr Sklaven gibt als zu Zeiten der Römer? Weil Interventionisten, die erst mit ihrem angestrebten Regimewechsel im Irak und dann mit der gleichen Idiotie in Libyen scheiterten, niemals ihre eigene Haut aufs Spiel setzen. Weil sie in kleinen, statischen Dimensionen denken, Wechselwirkungen und unkontrollierbare Feedbackprozesse ignorieren und Unschuldige den Preis dafür zahlen lassen. Eine ähnlich asymmetrische Risikoverteilung besteht in der Finanzwelt, wenn Gewinne privatisiert und Verluste sozialisiert werden. Eine wichtige Lehre daraus lautet: Nur wer ein persönliches Risiko eingeht, sollte über das Schicksal anderer entscheiden dürfen.


Mehr zum Thema

Vom gleichen Autor

Intoleranz setzt sich durch
Intoleranz setzt sich durch
9
Narren des Zufalls
Narren des Zufalls
7
Antifragilität
Antifragilität
8
Der Schwarze Schwan
Der Schwarze Schwan
10

Ähnliche Zusammenfassungen

Die den Sturm ernten
Die den Sturm ernten
8
Digitale Transformation im Unternehmen gestalten
Digitale Transformation im Unternehmen gestalten
7
Die Eingewanderten
Die Eingewanderten
9
Islam verstehen
Islam verstehen
9
Money
Money
8
Wie wir wurden, was wir sind
Wie wir wurden, was wir sind
6

Verwandte Kanäle

Kommentar abgeben