Zusammenfassung von Déjà-vu?

Suchen Sie das Buch?
Wir haben die Zusammenfassung! Erfassen Sie die Kernaussagen in nur 10 Minuten.

Déjà-vu? Buchzusammenfassung
Lernen Sie los:
oder Abos vergleichen

Bewertung

7

Qualitäten

  • Analytisch
  • Hintergrund
  • Für Einsteiger

Rezension

Kann man aus der Geschichte lernen? Unbedingt, sagen die Banker Ricardo Cordero, Patrick Erne und Christof Reichmuth, die zusammen mit dem Historiker Tobias Straumann diesen Band geschrieben haben. Die Autoren zitieren Mark Twain – „Geschichte wiederholt sich nicht, aber sie reimt sich“ – und gehen ebendiesem Reimschema auf den Grund. Die Einsichten, die sie gewinnen, lassen sich tatsächlich auf die Gegenwart anwenden, egal ob es um wirtschaftspolitische Entscheide oder um die individuelle Vermögenssicherung geht. Das Buch ist fundiert recherchiert und schafft es, komplexe volkswirtschaftliche Zusammenhänge auch für Laien nachvollziehbar zu präsentieren. getAbstract empfiehlt es allen Investoren, die ihr Vermögen und das ihrer Firma für die Zukunft sichern und unvermeidliche Krisen überstehen wollen.

Über den Autor

Ricardo Cordero, der Herausgeber dieses Buches, ist CEO und Partner bei Reichmuth & Co. Investmentfonds in Luzern. Er hat den Schweizer Options- und Futuresmarkt Soffex mit aufgebaut. Patrick Erne leitet als Partner das Hedge Funds Research Team bei Reichmuth & Co. Christof Reichmuth ist Gründungspartner, CEO und unbeschränkt haftender Gesellschafter bei Reichmuth & Co. Tobias Straumann ist als Privatdozent für Wirtschaftspolitik und Finanzgeschichte an den Universitäten Zürich und Basel tätig.

 

Zusammenfassung

Die Weisheit der Geschichte

Jede Wirtschaftskrise ist neu. Dennoch sind Staaten und Regierungen ebenso wie Privatanleger und Investoren gegenüber Krisen nicht machtlos – sofern sie aus der Vergangenheit lernen. Der Blick auf vergangene Wirtschafts- und Finanzsituationen hilft, aktuelle Krisen, wie sie derzeit vor allem die USA und Europa erfahren, besser zu verstehen und die richtigen Maßnahmen zu treffen. Anleger, die ihr Vermögen nicht verlieren wollen, sind verpflichtet, sich mit vergangenen Krisenmechanismen auseinanderzusetzen, sie auf die aktuelle Situation zu übertragen und ihre Anlageentscheidungen entsprechend auszurichten.

Krisen entstehen immer dann, wenn Staaten über einen längeren Zeitraum über ihre Verhältnisse leben. Oft meint man, dass diesmal alles anders sei und ungewöhnliche Entwicklungen die wirtschaftlichen Entscheidungen rechtfertigen würden. Als Folge entstehen Spekulationsblasen, die nicht nur eine Volkswirtschaft, sondern im Zuge der Globalisierung auch andere Staaten in eine Rezession stürzen können. Krisen verlaufen oft in mehreren Phasen, zwischen denen es eine Erholungsperiode gibt.

Grundsätzlich lassen sich vier Krisentypen unterscheiden...


Mehr zum Thema

Ähnliche Zusammenfassungen

Was Sie über Inflation wissen sollten
7
Inflation
8
Das Ende der Alchemie
9
Crashed
9
Das Märchen vom reichen Land
8
Plädoyer für eine bescheidenere Ökonomie
8

Verwandte Kanäle

Kommentar abgeben