Zusammenfassung von Der Abschied von der Sachlichkeit

Suchen Sie das Buch?
Wir haben die Zusammenfassung! Erfassen Sie die Kernaussagen in nur 10 Minuten.

Der Abschied von der Sachlichkeit Buchzusammenfassung
Lernen Sie los:
oder Abos vergleichen

Bewertung

6

Qualitäten

  • Umsetzbar

Rezension

Keine Sorge, in diesem Buch geht es nicht um Gefühlsduselei, sondern hier wird ein Autor zum Coach des Lesers, der lernen möchte, seine Gefühle zu verstehen und richtig einzusetzen. Mit Intelligenz, Witz und Leidenschaft belegt Markus Hornung überzeugend, warum uns in vielen Situationen der Ruf nach mehr Sachlichkeit nicht weiterbringt – weder bei privaten Problemen noch im Berufsleben. Schritt für Schritt bringt er den Leser dazu, sich mit sich selbst, seinen Werten und den damit verbundenen Gefühlen auseinanderzusetzen, und führt ihn so zu oft verblüffenden Erkenntnissen und Handlungsempfehlungen. Das alles untermauert Hornung mit handfesten Beispielen, aber auch mit aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnissen. Sein Buch vermittelt, wie es jedem gelingen kann, in Zukunft mit und nicht gegen eigene und fremde Emotionen zu arbeiten. getAbstract empfiehlt dieses Buch nicht nur allen, die beruflich oder privat mit den Emotionen anderer umgehen müssen, sondern jedem, der noch mehr darüber erfahren will, was ihn selbst und andere wirklich antreibt.

Über den Autor

Markus Hornung gründete 2003 das Beratungs- und Trainingsunternehmen EQ Dynamics in München.

 

Zusammenfassung

Sachlich bleiben geht nicht

Wahrscheinlich haben Sie das auch schon einmal erlebt: In einer Diskussion schaukeln sich die Emotionen hoch, und wenn es besonders heftig wird, ertönt von irgendwo der Appell: „Lasst uns doch bitte sachlich bleiben!“ Und warum wird dann die Diskussion meist einfach mit unverminderter Heftigkeit fortgesetzt? Die Erklärung ist einfach, auch wenn sie Ihnen vielleicht nicht gefällt: Unsere Handlungen und Entscheidungen werden nun einmal von Emotionen gesteuert. Nicht nur in regelrecht emotionalen Momenten, sondern die ganze Zeit über. Daher ist der Versuch, Probleme nur mit Vernunft und Logik anzugehen, meist von vornherein zum Scheitern verurteilt.

Welche Aufgabe haben Emotionen?

Wenn Menschen Gefühle zeigen, wirft man ihnen schnell vor, ihre Stimmungen oder Launen übermäßig nach außen zu tragen. Das ist der Grund, warum der Begriff „Emotion“ in der Regel negativ besetzt ist. Machen Sie sich aber bitte von der Vorstellung frei, dass es schlechte Emotionen gibt. Alle Emotionen erfüllen einen wichtigen Zweck: Sie lehren uns wertvolle Einsichten für den Umgang mit uns selbst, für den Umgang mit anderen und vor allem für unsere Entscheidungen...


Mehr zum Thema

Ähnliche Zusammenfassungen

Die elegante Art, Hitzköpfe und andere Streithammel zu beruhigen
9
Erfolgsfaktor Selbstkompetenz für Young Professionals
5
New Management
9
Das FBI-Prinzip
7
Verhandeln
7
Heute fange ich wirklich an!
7

Verwandte Kanäle

Kommentar abgeben