Zusammenfassung von Des Bankers neue Kleider

Suchen Sie das Buch?
Wir haben die Zusammenfassung! Erfassen Sie die Kernaussagen in nur 10 Minuten.

Des Bankers neue Kleider Buchzusammenfassung
Lernen Sie los:
oder Abos vergleichen

Bewertung

9

Qualitäten

  • Innovativ
  • Augenöffner

Rezension

Die Empörung der Autoren über die Zustände in der Finanzwirtschaft gut sechs Jahre nach dem Ausbruch der Finanzkrise ist groß: Nie konnten Banken sich billiger verschulden als heute, und schon drehen sie wieder am ganz großen Rad. Nach dem Motto: Bei Schwarz gewinnt die Bank, bei Rot verliert der Steuerzahler. Anat Admati und Martin Hellwig entlarven die Argumente der Banker gegen eine schärfere Regulierung als substanzlos und fordern die Erhöhung des erforderlichen echten Eigenkapitals auf 20 bis 30 Prozent. Bei den Betroffenen dürfte das akute Schnappatmung auslösen – würde es doch das Ende der märchenhaften Geldvermehrung einläuten. Uns allen aber könnte ein Revival der alten, konservativen Kleider der Banker jede Menge böse Überraschungen ersparen. getAbstract legt dieses aufschlussreiche Werk Finanzprofis wie auch Finanzbanausen ans Herz. Prädikat: höchst lesenswert.

Über die Autoren

Anat Admati ist Professorin für Finanzwirtschaft an der Stanford University und Mitglied des Systemic Resolution Committee der Einlagensicherungsbehörde der USA. Martin Hellwig ist Direktor am Max-Planck-Institut zur Erforschung von Gemeinschaftsgütern. Zudem ist er als Berater des Europäischen Ausschusses für Systemrisiken in Frankfurt tätig.

 

Zusammenfassung

Nackte Banker

„Die Menschen sollten aufhören, immer mit dem Finger auf die Banken zu zeigen.“ Jamie Dimon, CEO von JPMorgan Chase, der größten Bank der Welt, sprach Anfang 2011 auf dem Weltwirtschaftsforum in Davos aus, was andere seither mit steigendem Selbstbewusstsein wiederholen: Allmählich reiche es mit dem Büßertum und der Regulierung. Seit der Finanzkrise habe sich viel getan. Alle weiteren Regulierungsbemühungen würden den Banken die Luft abdrücken und den Aufschwung bremsen. Ökonomen stehen Gewehr bei Fuß und bekräftigen, ein risikoanfälliges Finanzsystem sei nun einmal der Preis für eine dynamisch wachsende Wirtschaft. In Wahrheit handelt es sich bei diesen Phrasen um Trugschlüsse und Scheinargumente – es sind die neuen Kleider der Banker, die sich bei näherer Betrachtung als fadenscheinig erweisen. Die Banker stehen noch immer nackt da.

Borgen macht Sorgen

Angenommen, Sie kaufen ein Haus für 300 000 Dollar mit einem Eigenmittelanteil von 30 000 Dollar, die restlichen 270 000 Dollar bekommen Sie als Hypothekarkredit von einer Bank. Wenn das Haus in einem Jahr um 5 Prozent an Wert zulegt, dann hat sich Ihr Eigenkapital um 15&#...


Mehr zum Thema

Ähnliche Zusammenfassungen

Bad Bank
7
Krisenfeste Schweizer Banken?
7
Hilfe! Ich kaufe eine Immobilie
8
Grundlagen des NPL-Geschäftes
7
Das Ende der Alchemie
9
Deutsche Bank intern
7

Verwandte Kanäle

Kommentar abgeben