Zusammenfassung von Dialog statt Spaltung!

Suchen Sie das Buch?
Wir haben die Zusammenfassung! Erfassen Sie die Kernaussagen in nur 10 Minuten.

Dialog statt Spaltung! Buchzusammenfassung
Lernen Sie los:
oder Abos vergleichen

Bewertung

6

Qualitäten

  • Meinungsstark
  • Inspirierend

Rezension

Patrick Nini macht unmissverständlich klar, wie allgegenwärtig manipulative Kommunikation heute ist und in welchem Maße das unsere Gesellschaft spaltet. Zugleich zeigt er auf, wie der Graben durch offenen Dialog überwunden werden kann. Trotz der Checklisten am Ende der Kapitel, bleibt das Buch aber eher inspiratives Plädoyer und wiederholt Grundsätzliches gerne. Zudem ist es nicht ganz frei von Meinung – was in Anbetracht der erwähnten Themen wohl nicht vermeidbar ist. Nichtsdestotrotz eine anregende Lektüre für alle, die Kommunikation als Brückenbauen verstehen.

Über den Autor

Patrick Nini ist Vortragsredner und Kommunikationstrainer.

 

Zusammenfassung

Meinungsgräben durchziehen unsere Gesellschaft und behindern den Dialog.

Die Gesellschaft ist vielfach gespalten. Parteien, Medien, Unternehmen, aber auch Einzelne kommunizieren oft in einer Weise, die Gräben vertieft, anstatt sie zu überbrücken. Die Bereitschaft, Andersdenkenden auch nur zuzuhören, ist gesunken. Konstruktive Gespräche werden in einer solchen Atmosphäre immer schwieriger. Besonders, wenn es um unsere gemeinsame Zukunft geht.

Jeder von uns hat sein eigenes Weltbild. Viele unserer Überzeugungen sind zudem stark emotional besetzt. Entsprechend unklug ist es, in einer Diskussion das Weltbild des Gegenübers anzugreifen. Einen solchen Angriff wird das Gegenüber wahrscheinlich persönlich nehmen. Hinzu kommt, dass sich das eigene Weltbild nur schwer verändern lässt – selbst kleinste Anpassungen sind außerordentlich mühevoll.

Unseriöse Medien füttern uns gezielt mit Informationen, die unser Weltbild bestätigen.

Der Psychologe Peter Wason entdeckte in den 1960er-Jahren den sogenannten Bestätigungsfehler. Hinter diesem Begriff verbirgt sich unsere Neigung, Informationen auszublenden, die nicht unseren Ansichten entsprechen. Dagegen suchen ...


Mehr zum Thema

Ähnliche Zusammenfassungen

Die Kunst des Miteinander-Redens
8
21 Lektionen für das 21. Jahrhundert
9
Fake Facts
8
Realitätsschock
8
Das Internet muss weg
9
Die Smartphone-Epidemie
8

Verwandte Kanäle

Kommentar abgeben