Zusammenfassung von Die 24 Geheimnisse des George Soros

Suchen Sie das Buch?
Wir haben die Zusammenfassung! Erfassen Sie die Kernaussagen in nur 10 Minuten.

Die 24 Geheimnisse des George Soros Buchzusammenfassung
Lernen Sie los:
oder Abos vergleichen

Bewertung

7

Qualitäten

  • Umsetzbar

Rezension

Robert Slater schildert den Werdegang des George Soros, beschreibt sein ökonomisches Weltbild und zeigt einige der von Soros unter Verschluss gehaltenen Anlagestrategien auf. Die Anwendung der 24 beschriebenen Anlagestrategien, die zum Erfolg führen, hat Soros zu einem der reichsten Männer der USA gemacht. Das Buch ist in einfachem Stil gehalten, im Inhalt verständlich und zeigt brauchbare Anlagetipps auf, ohne sich im Detail zu verlieren. Die aufgeführten Beispiele lassen sich relativ einfach umsetzen. getAbstract.com empfiehlt dieses Buch allen Personen, die sich für die Erfolgsstrategien des Börsengurus interessieren und die ihr Anlageverhalten zu überdenken bereit sind.

Über den Autor

Robert Slater arbeitet seit fast zwanzig Jahren als Journalist für das Time Magazine. Er ist Autor zahlreicher Wirtschaftsbücher, darunter des Business-Week-Bestsellers Soros: The Life, Times, & Trading Secrets of the World’s Greatest Investor. Im Laufe seiner mehr als fünfundzanzigjährigen Karriere als Journalist arbeitete er unter anderem für UPI und Newsweek; er war außerdem Präsident der Foreign Press Association. Derzeit lebt und arbeitet Robert Slater in Jerusalem, Israel.

 

Zusammenfassung

1. Anlagetipp: Bedenken Sie: Ihre Sicht der Realität ist verzerrt

Im Rahmen unseres Denkprozesses ist es grundsätzlich nicht möglich, einen unabhängigen Standpunkt einzunehmen, von dem aus wir die Sachverhalte beurteilen und verstehen können. Unsere Sicht ist immer verzerrt. Beachten Sie diese Erkenntnis auch bei Ihren Finanzstrategien.

2. Anlagetipp: Berücksichtigen Sie die Erwartungen des Marktes

Gemäss der klassischen Nationalökonomie hat man lange an das Modell des Marktgleichgewichts und an die Theorie des totalen Wettbewerbs geglaubt. Aber Gleichgewicht ist im wahren Leben nicht anzutreffen, schon gar nicht auf den Finanzmärkten, wo die Marktpreise beträchtlich schwanken. Die Voraussetzung für vollkommenen Wettbewerb wäre vollkommenes Wissen, und das ist nicht möglich. Angebot und Nachfrage hängen von den Einflüssen des Marktes ab - und das führt nicht zum Gleichgewichtspreis, sondern löst Schwankungen aus.

3. Anlagetipp: Berücksichtigen Sie die Ineffizienz der Märkte

Das Ziel von Soros war es herauszufinden, ob seine Annahme, alle Wahrnehmungen seien verfälscht und verzerrt, überhaupt Gültigkeit besass. Er wusste, dass er mit diesen Gedanken...


Mehr zum Thema

Vom gleichen Autor

Machtwechsel
7
Wer führt, muss nicht managen
8

Ähnliche Zusammenfassungen

Es waren einmal Banker
7
Eiszeit
8
Cool bleiben und Dividenden kassieren
7
Wie lege ich 10 000 € optimal an?
8
Wie lege ich 50 000 Euro optimal an?
9
Vom Manager zum Investor
8

Verwandte Kanäle

Kommentar abgeben