Melden Sie sich bei getAbstract an, um die Zusammenfassung zu erhalten.

Die 5 wichtigsten Steuerungsinstrumente für kleine Unternehmen

Melden Sie sich bei getAbstract an, um die Zusammenfassung zu erhalten.

Die 5 wichtigsten Steuerungsinstrumente für kleine Unternehmen

Erfolgsfaktoren für die Zeit nach der Existenzgründung

Haufe,

15 Minuten Lesezeit
10 Take-aways
Audio & Text

Was ist drin?

Mit diesen Kennzahlen behält man die eigene Firma jederzeit im Blick.


Bewertung der Redaktion

9

Qualitäten

  • Umsetzbar

Rezension

Endlich mal ein Buch, dass die Sprache der Mittelständler und kleinen Unternehmen spricht! Damit ist nicht nur der angenehm zupackende Schreibstil gemeint, sondern vor allem der Fokus auf das, was für KMU wirklich zählt. Der BWL-Professorin Ursula Binder gelingt es hervorragend, ihre trockene Thematik zügig und praxisnah zu präsentieren. Sie stellt die wichtigsten Erfolgsfaktoren wie Jahresabschluss, Cashflow oder Kalkulation leicht verständlich vor und zeigt anhand zahlreicher konkreter Beispiele aus verschiedenen Branchen, wie man Zahlen so aufbereitet, dass Firmenchefs die aktuelle Geschäftslage jederzeit erkennen und entsprechend handeln können. Mit anderen Worten: Binder ist ein Standardwerk gelungen – Pflichtlektüre für jeden bisherigen Finanzmuffel auf der Chefetage, meint getAbstract.

Zusammenfassung

Das Gebot der betriebswirtschaftlichen Perspektive

Viele Chefs setzen das Potenzial ihres Geschäfts aufs Spiel, weil sie ihre betriebswirtschaftlichen Prozesse vernachlässigen – aus purer Gedankenlosigkeit oder mangelndem Wissen. Zwar haben gerade die Gründer kleiner Unternehmen oft ein hervorragendes Gespür für ihre Produkte und sind wahre Experten auf ihrem Gebiet. Umfragen zeigen jedoch immer wieder, dass vor allem in kleinen Unternehmen keine eigenen Auswertungen der wichtigsten Kennzahlen vorgenommen werden, die das individuelle Geschäft realistisch abbilden. Stattdessen vertrauen die Chefs auf die betriebswirtschaftliche Auswertung (BWA) ihrer Steuerberater. Diese ist allerdings meist ziemlich nutzlos im Hinblick auf die Steuerung des Unternehmens.

Die logische Konsequenz: An sich vielversprechende Firmen bleiben hinter den Erwartungen zurück oder verschwinden gar aufgrund einer Entwicklung vom Markt, die sich mit wenig Aufwand hätte erkennen und vermeiden lassen. Das ist schade, denn es ist weder aufwändig noch schwierig, sich ins Thema der betriebswirtschaftlichen Erfolgsrechnung einzuarbeiten und sich mit den Warnsignalen vertraut zu machen, die Jahresabschluss...

Über die Autorin

Ursula Binder arbeitet als Professorin für Betriebswirtschaftslehre an der Technischen Hochschule Köln. Darüber hinaus berät sie Unternehmen zum Thema Management und Controlling und gibt Seminare und Workshops.


Kommentar abgeben