Zusammenfassung von Die digitale Zukunft des stationären Handels

Suchen Sie das Buch?
Wir haben die Zusammenfassung! Erfassen Sie die Kernaussagen in nur 10 Minuten.

Die digitale Zukunft des stationären Handels Buchzusammenfassung
Lernen Sie los:
oder Abos vergleichen

Bewertung

7 Gesamtbewertung

8 Umsetzbarkeit

8 Innovationsgrad

6 Stil


Rezension

Totgesagte leben länger: Der Einzelhandel muss sich vor dem Onlinegeschäft nicht fürchten, sagt Verkaufsexperte Andreas Haderlein. Im Gegenteil: Er kann sogar vom Internet- und Smartphone-Boom profitieren. Konsumenten, so die Erfahrung des Autors, erwarten das Beste aus allen Welten – das große Sortiment und die breite Information aus dem Netz ebenso wie die Beratung und das Einkaufserlebnis im Laden um die Ecke. Um Online- und Offlinebereich zu einer stimmigen Kundenerfahrung zu verbinden, kann sich der Handel einer Fülle von neuen Technologien bedienen, darunter Augmented Reality, QR-Codes und Apps, was alles in diesem Buch beschrieben wird. Leider bleibt es stellenweise bei der reinen Aneinanderreihung von Beispielen, einen roten Faden vermisst man. Hilfreich wäre eine nachvollziehbare praktische Anleitung für Einsteiger gewesen. getAbstract empfiehlt dieses Buch Marketing- und Vertriebsprofis sowie kleinen bis mittelgroßen Einzelhändlern, die bereits firm im Internetvokabular sind.

Nach der Lektüre dieser Zusammenfassung wissen Sie:

  • warum Internet und Smartphone nicht den Tod des stationären Handels bedeuten,
  • wie Sie als Händler von den digitalen Neuerungen profitieren können und
  • welche Strategien bereits erprobt sind.
 

Über den Autor

Andreas Haderlein ist Inhaber einer Beratungsfirma für Verkaufsdesign.

 

Zusammenfassung

Willkommen im Zeitalter des internetgetriebenen Handels

Das Internet hat die Welt verändert. Der Konsument findet online nicht nur Produktinformationen und Werbung, sondern tauscht sich dank der zunehmenden Vernetzung auch vermehrt mit anderen aus und bewertet Produkte. Das bedeutet jedoch nicht, dass sich künftig alles nur noch online abspielen wird. Aber Sie als Einzelhändler können auch nicht mehr einfach so weitermachen wie bisher: Sie müssen den Kunden auf mehreren Wegen erreichen und ein nahtloses Kauferlebnis über alle Online- und Offlinekanäle hinweg sicherstellen. Dies wird heute noch Cross-Channeling genannt – etwa wenn Kunden sich von Printwerbung inspirieren lassen, die Preise im Internet vergleichen und dann im stationären Handel den Kauf tätigen. Bald wird es aber zum Omni-Channeling kommen. Das bedeutet, dass alle Prozessschritte des Kundenkontakts aufeinander abgestimmt werden – von stationär und online über mobiles Internet und Callcenter bis hin zu Social Media.

Die Käufer fordern das Beste aller Welten: die Beratung im Geschäft, aber auch das große Sortiment, die Verfügbarkeit, den Zustellservice und die Auswahl an Bezahlmöglichkeiten im Internetshop...


Mehr zum Thema

Ähnliche Zusammenfassungen

Mobile Payment
8
Innovationen im Einzelhandel
8
Mobile Strategy
8
Bewerben mit Videos und Videochat
9
Digital Payments – Revolution im Zahlungsverkehr
7
Digital denken statt Umsatz verschenken
7

Verwandte Kanäle

Kommentar abgeben

  • Avatar
  • Avatar
    Sandra Kessler vor 3 Jahren
    Nice book
  • Avatar
    Ingo Becker vor 4 Jahren
    Tja - das Buch ist von 2012 und bietet 2015 nicht mehr unbedingt einen echten Mehrwert...