Melden Sie sich bei getAbstract an, um die Zusammenfassung zu erhalten.

Die dunkle Seite der Agilität

Melden Sie sich bei getAbstract an, um die Zusammenfassung zu erhalten.

Die dunkle Seite der Agilität

Belastende Beweglichkeit

managerSeminare,

5 Minuten Lesezeit
3 Take-aways
Audio & Text

Was ist drin?

Allheilmittel Agilität? Es gibt auch Schattenseiten.


Bewertung der Redaktion

7

Qualitäten

  • Analytisch
  • Überblick
  • Praktische Beispiele

Rezension

Gut gemeint und doch gescheitert: Meist sind es Fehler auf Organisationsebene, die agile Konzepte zu Fall bringen. Aber auch auf der Team- oder Individualebene kann Agilität scheitern, wenn die menschliche Komponente dem Effizienzstreben geopfert wird. Mitarbeitende und Führungskräfte sehen sich mitunter einem Zeit-, Leistungs-, Kontroll- und Gruppendruck unterworfen, der bis zum Mobbing gehen kann. Das Heilmittel heißt psychologische Sicherheit: wenn man sich auf sein Team verlassen kann und selbst Fehler keine schlimmen Folgen haben. Ein hochinteressanter Artikel zum Megatrend Agilität.

Zusammenfassung

Agilität kann auf Organisations-, Team- und Individualebene scheitern.

Ein Finanzdienstleister versucht seit Jahren, seine Organisation agil zu machen. Seine Bemühungen scheitern, weil das Management Agilität nur als eine mögliche Arbeitsform präsentierte, als Option, die man auch ignorieren kann. Wie hier passieren die meisten Fehler bei der Agilisierung eines Unternehmens auf der Organisationsebene. Es wird versäumt, drei Grundsatzentscheidungen konsequent umzusetzen:

  1. eine Umstellung der Struktur, etwa in Squads, Chapters und Tribes,
  2. die Einführung von Ambidextrie, also von zwei Betriebssystemen nebeneinander,
  3. das Ausgliedern agiler „Schnellboote“, etwa in Form von Innovation Labs.

Auch auf der Teamebene kann Agilität scheitern. Bei einem Krankenhausträger versagte die Zusammenarbeit der IT-Teams, weil die Führungskräfte ganz in ihren neuen...

Über die Autoren

Joachim Hasebrook ist Co-Leiter des Forschungszentrums für Management Analytics. Sibyll Rodde ist wissenschaftliche Mitarbeiterin bei der zeb Beratung. Beide sind auch Co-Autoren des Buches Team-Mind und Teamleistung.


Kommentar abgeben

Mehr zum Thema

Von den gleichen Autoren

Verwandte Kanäle