Zusammenfassung von Die Kunst der „Kampfrhetorik“

Suchen Sie das Buch?
Wir haben die Zusammenfassung! Erfassen Sie die Kernaussagen in nur 10 Minuten.

Die Kunst der „Kampfrhetorik“ Buchzusammenfassung
Lernen Sie los:
oder Abos vergleichen

Bewertung

8

Qualitäten

  • Umsetzbar

Rezension

Antonia Cicero und Julia Kuderna geben auf humorvolle Art und Weise Tipps und Verhaltensstrategien für Konfliktsituationen. Sie gehen dabei bewusst über manche moralischen und ethischen Grenzen hinweg und überlassen dem Leser die Entscheidung, welche der aufgezeigten Möglichkeiten für ihn in Frage kommt. Sie geben ihm damit die Chance, über eigene Grenzen nachzudenken und diese im Rahmen des Möglichen zu erweitern. Durch eine Vielzahl von Übungen, Beispielen und Checklisten wird der Leser in die Lage versetzt, selbst herauszufinden, wo er steht. getAbstract empfiehlt das Buch allen, die in ihrer beruflichen Karriere weiterkommen und auf amüsante Art und Weise die Grundlagen der Kampfrhetorik erlernen möchten.

Über die Autorinnen

Antonia Cicero stammt aus Mailand und arbeitet als Trainerin, Beraterin und Fachautorin. Ihre Arbeitsschwerpunkte liegen u. a. in der Teambildung, Teamentwicklung und Teamdynamik sowie im Wissens- und Informationsmanagement. Julia Kuderna stammt aus Wien und ist seit 1987 Kommunikationstrainerin. Ihre Arbeitsschwerpunkte liegen u. a. in der strategischen Kommunikation und Rhetorik, ausserdem veranstaltet sie frauenspezifische Trainings.

 

Zusammenfassung

Wann lohnt sich der Kampf?

Einer Auseinandersetzung liegt immer ein Konflikt zu Grunde. In der Berufswelt setzt sich nicht immer automatisch der Gute und Faire durch. Es gibt Situationen, in denen andere Menschen sich mit Ihren Federn schmücken.

Für Sie stellt sich jetzt die Frage: Wollen Sie sich kampflos geschlagen geben? Wollen Sie Ihren Gegner direkt stellen oder ihn listig ausschalten? Welche Methode Sie auch immer wählen, Sie sollten sich sicher sein und das nötige Handwerkszeug bereitlegen. „Kampfrhetorik“ bedeutet nicht, sich über sämtliche ethischen und moralischen Grenzen hinwegzusetzen, sondern Ihre eigenen persönlichen Möglichkeiten in einer für Sie wichtigen Situation auszuloten.

Wenn Sie ein Ziel erreichen wollen, werden Sie sich gegen Widerstände durchsetzen müssen. Entscheiden Sie selbst, in welcher Situation es für Sie richtig ist, zu kämpfen. Ein guter Kampf kann durchaus lustvoll sein. Bedenken Sie jedoch, dass es einen Gewinner und einen Verlierer geben wird. Wie der Kampf auch immer ausgeht, Sie haben die bestehende Situation verändert, können den vorherigen Zustand nicht wiederherstellen.

Voraussetzung: Ziel definieren

Formulieren...


Mehr zum Thema

Ähnliche Zusammenfassungen

Konflikte lösen – Verhandeln unter Stress
8
Verhandeln
7
Spieltheorie für Einsteiger
7
Mit Rechten reden
9
Mobbing – nicht mit mir!
8
Werteorientierte Verhandlungsführung
7

Verwandte Kanäle

Kommentar abgeben