Melden Sie sich bei getAbstract an, um die Zusammenfassung zu erhalten.

Die Leichtigkeit des Lernens

Melden Sie sich bei getAbstract an, um die Zusammenfassung zu erhalten.

Die Leichtigkeit des Lernens

managerSeminare,

5 Minuten Lesezeit
3 Take-aways
Audio & Text

Was ist drin?

Wir lernen am besten, wenn wir gerade nicht lernen – nämlich in den Pausen.


Bewertung der Redaktion

9

Qualitäten

  • Wissenschaftsbasiert
  • Überblick
  • Für Einsteiger

Rezension

Viele der üblichen Ratschläge zum Thema Lernen sind weitgehend nutzlos und wissenschaftlich nicht fundiert. Stattdessen hält die Hirnforschung durchaus eine Reihe von Empfehlungen bereit, wie Sie besser und einfacher lernen können. Der Autor, ein Neurobiologe, fasst zusammen, was Lernwillige tun und vermeiden sollten, um mit möglichst geringem Aufwand möglichst gute Ergebnisse zu erzielen.

Zusammenfassung

Hirnforscher halten viele Lerntipps für ineffektiv und empfehlen Pausen.

In unserer Leistungsgesellschaft wird ständiges Lernen erwartet, was bekanntlich recht mühsam ist. Daher kursieren zahlreiche Tipps, wie wir uns das Lernen erleichtern können. Viele dieser Methoden sind nach Erkenntnissen der Hirnforschung jedoch ineffektiv, etwa Überkreuzübungen für die beiden Gehirnhälften, Lernen nach Lerntyp (visuell, auditiv usw.) oder Speed Reading. Auch stures Wiederholen des Stoffes, das notorische Einpauken, hilft wenig.

Stattdessen lernen wir in den Pausen zwischen Lerneinheiten. Da legt...

Über den Autor

Marcus Täuber ist Neurobiologe und Mentaltrainer. Er leitet das Institut für mentale Erfolgsstrategien in Wien.


Kommentar abgeben

Mehr zum Thema

Ähnliche Zusammenfassungen

Verwandte Kanäle