Zusammenfassung von Die Macht der Gewohnheit

Suchen Sie das Buch?
Wir haben die Zusammenfassung! Erfassen Sie die Kernaussagen in nur 10 Minuten.

Die Macht der Gewohnheit Buchzusammenfassung
Lernen Sie los:
oder Abo-Modelle vergleichen

Bewertung

8 Gesamtbewertung

7 Umsetzbarkeit

7 Innovationsgrad

9 Stil


Rezension

Gewohnheiten entstehen schneller, als man sie wieder loswird. Dass der Kampf gegen große und kleine Laster aber keineswegs aussichtslos ist, zeigt Charles Duhigg an einer Fülle sehr unterhaltsamer Beispiele aus dem Alltag von Personen und Unternehmen. Seine Rezepte beruhen auf Erkenntnissen der Hirnforschung; die mühevolle Arbeit an sich selbst können sie einem aber nicht abnehmen. Hier und dort hätte sich Duhigg ein bisschen kürzerfassen können – die einzige kleine Schwäche des Pulitzer-Finalisten, die er sich für das nächste Buch aber bestimmt abgewöhnen wird. getAbstract empfiehlt das Buch allen, die privat und im Job mit Gewohnheiten kämpfen.

Nach der Lektüre dieser Zusammenfassung wissen Sie:

  • welche Rolle Gewohnheiten in unserem Leben spielen und
  • wie Sie schlechte Gewohnheiten in gute verwandeln können.
 

Über den Autor

Charles Duhigg ist Wirtschaftsjournalist bei der New York Times und war 2009 für den Pulitzerpreis nominiert.

 

Zusammenfassung

Die tägliche Routine
40 % Ihrer täglichen Handlungen beruhen nicht auf bewussten Entscheidungen, sondern sind Gewohnheiten. Die Hirnforschung hat in den letzten 20 Jahren große Fortschritte dabei gemacht, die zugrunde liegenden neuronalen Funktionsmechanismen zu untersuchen. Die zentrale...

Mehr zum Thema

Vom gleichen Autor

Googles Erfahrungen auf der Suche nach dem perfekten Team
Googles Erfahrungen auf der Suche nach dem perfekten Team
8

Ähnliche Zusammenfassungen

Brain Changer
Brain Changer
7
Ökoroutine
Ökoroutine
8
Das gierige Gehirn
Das gierige Gehirn
7
Das Bluthochdruck-Buch
Das Bluthochdruck-Buch
8
Willenskraft
Willenskraft
7
Ungleichheit
Ungleichheit
9

Verwandte Kanäle

Kommentar abgeben

  • Avatar
  • Avatar
    Markus Preissinger vor 5 Monaten
    Ohne zu wissen ob dieses Feedback schon einmal geäußert wurde: zwei Sprecher, die sich ständig (teilweise nach jedem Satz oder zwischen zusammengehörenden Sätzen) abwechseln, sind für eine Buchzusammenfassung zu viel und vermindern die Freude am hören.