Zusammenfassung von Die Monster-Methode

Suchen Sie das Buch?
Wir haben die Zusammenfassung! Erfassen Sie die Kernaussagen in nur 10 Minuten.

Die Monster-Methode Buchzusammenfassung
Lernen Sie los:
oder Abos vergleichen

Bewertung

8

Qualitäten

  • Umsetzbar

Rezension

Arbeitslosigkeit? Der langfristige Trend geht eher in die andere Richtung, meinen die Personalvermittler von Monster. Wen der drohende Fachkräftemangel bereits jetzt zum Schwitzen bringt, der kann in ihrem Buch studieren, was dagegen zu unternehmen ist. Die Autoren machen deutlich, dass Arbeitgeber dringend umdenken müssen: Selbstbewusste Mitarbeiter suchen sich ihren Arbeitsplatz aus wie anspruchsvolle Kunden ihr Lieblingsprodukt. Wie es gelingt, sich die Topkandidaten dieser Welt zu angeln und das eigene Unternehmen zu einer gefragten Arbeitgebermarke zu stylen, beschreiben Pogorzelski, Harriott und Hardy Schritt für Schritt und sehr praxisnah. getAbstract empfiehlt das Buch jedem Personalverantwortlichen, der verhindern will, dass die Konkurrenz ihm die Besten wegschnappt. Und Stellenbewerber können hier nachlesen, wie sich von den Rekrutierungsmethoden auf die Unternehmenskultur schließen lässt.

Über die Autoren

Steve Pogorzelski war als CEO beim Online-Personalvermittler Monster für Verkauf und Kundenbeziehungen in mehr als 40 Ländern verantwortlich. Jesse Harriott hat den Monster-Einstellungs-Index entwickelt, ein Instrument zur Messung von Online-Rekrutierungen. Doug Hardy arbeitet ebenfalls bei Monster und hat bereits das Buch Monster Careers verfasst.

 

Zusammenfassung

Die Zukunftstrends des Arbeitsmarkts

Es ist eine Frage des Überlebens: Nur wenn Sie es schaffen, Topmitarbeiter in Ihr Unternehmen zu holen, werden Sie am Markt bestehen und Ihre Unternehmensziele erreichen. Aus diesem Grund stecken Unternehmen weltweit Milliarden von Dollars in die Suche und Bindung hoch qualifizierter Mitarbeiter. Drei Faktoren spielen künftig eine wichtige Rolle:

  1. Der demografische Wandel: Durch das Ausscheiden der Babyboomer aus dem Erwerbsleben und den Mangel an nachrückenden Fachkräften klaffen in vielen Branchen, z. B. im Gesundheitswesen oder im Finanzmarkt, beängstigende Lücken. Es gibt viel zu wenig Absolventen in wissenschaftlichen und technischen Studiengängen, und Manager der mittleren Führungsebene sind weltweit Mangelware.
  2. Die Macht der Jobsuchenden: Im Internet finden Sie heute alle Informationen, die Sie brauchen, sei es über Unternehmen, Gehälter oder Lebensläufe. Sie können vergleichen und auswählen. Für Stellenbewerber ist es damit genauso leicht, den idealen Posten ausfindig zu machen, wie für Unternehmer, den perfekten Kandidaten an- oder abzuwerben.

Mehr zum Thema

Ähnliche Zusammenfassungen

Die digitale HR-Organisation
7
Glücksfall Fachkräftemangel
8
Das talentierte Unternehmen
8
Candidate Profiling
8
Ihre erfolgreiche Initiativbewerbung
8
Auf die Führungskraft kommt es an!
8

Verwandte Kanäle

Kommentar abgeben