Melden Sie sich bei getAbstract an, um die Zusammenfassung zu erhalten.

Die Orbit-Organisation

Melden Sie sich bei getAbstract an, um die Zusammenfassung zu erhalten.

Die Orbit-Organisation

In 9 Schritten zum Unternehmensmodell für die digitale Zukunft

GABAL,

15 Minuten Lesezeit
8 Take-aways
Audio & Text

Was ist drin?

Wer sich dem digitalen Wandel verschließt, wird vom Markt verschwinden.


Bewertung der Redaktion

8

Qualitäten

  • Meinungsstark
  • Eloquent

Rezension

Die Orbit-Organisation ist ein Modell für die digitale Transformation von Unternehmen. Kundenbedürfnisse stehen dabei im Mittelpunkt. Alle Kräfte im Unternehmen gruppieren sich wie in konzentrischen Umlaufbahnen um sie herum. Vorbild sind junge Unternehmen, denn für die ist der Kunde das Maß aller Dinge. Wer sich nicht der bedingungslosen Kundenorientierung unterwirft, wird untergehen, meinen die Autoren. Unternehmen der alten Schule werden an ineffizienten Hierarchien, Strukturen und Prozessen scheitern. Diesen Warnruf sollte jeder Verantwortliche in traditionellen Unternehmen hören!

Zusammenfassung

Unternehmen, die sich dem digitalen Wandel verschließen, werden nicht überleben.

Disruptive Neuerungen und ständige Umbrüche lassen sich nicht aufhalten. Die Digitalisierung kommt mit umwälzenden Geschäftsideen daher. Unternehmen müssen sich darauf einstellen. Sie müssen sich den rasanten technologischen, wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Veränderungen anpassen, wenn sie überleben wollen. Doch damit tun sie sich oft schwer. Manager halten an veralteten Geschäftsmodellen und Organisationsformen fest. Starre Prozesse stehen einer hohen Dynamik im Weg, wie die digitale Transformation sie fordert. Top-down-Management und verkrustete Strukturen haben gegen agile Netzwerke keine Chance. Während Start-ups die Kundenbedürfnisse in den Mittelpunkt ihrer Aktivitäten stellen, verlieren Unternehmen der alten Schule sich in Abstimmungsproblemen und Bereichsegoismen. Sie sind für die Next Economy nicht aufgestellt und klammern sich an vermeintlich bewährtes Wissen. Sie verstehen die neuen Märkte nicht und sind daher auch für junge Talente uninteressant.

Viele Unternehmen haben noch nicht begriffen, dass der Kunde Priorität hat.

<...

Über die Autoren

Anne M. Schüller arbeitet als Vortragsrednerin und Business-Coach und hat mehrere Management-Bestseller geschrieben, darunter Das Touchpoint-Unternehmen. Alex T. Steffen ist Redner, Führungstrainer und Unternehmer.


Kommentar abgeben

  • Avatar
  • Avatar
    M. G. vor 3 Jahren
    Ein super interessantes Buch!! Derzeit, das Buch welches mich am meisten zum Nachdenken beschäftigt hat!

Mehr zum Thema

In unserem Journal

    Verwandte Kanäle