Zusammenfassung von Die Paten des Internets

Suchen Sie das Buch?
Wir haben die Zusammenfassung! Erfassen Sie die Kernaussagen in nur 10 Minuten.

Die Paten des Internets Buchzusammenfassung
Lernen Sie los:
oder Abos vergleichen

Bewertung

7

Qualitäten

  • Unterhaltsam
  • Hintergrund

Rezension

Das Buch von Joel Kaczmarek räumt mit der Vorstellung auf, Deutschland sei in puncto Web-Business ein Entwicklungsland. Der unternehmerische Werdegang der Samwer-Brüder verdeutlicht, dass man, entsprechenden Willen und Einsatz vorausgesetzt, auch von Deutschland aus globale Internetunternehmen aufbauen und betreiben kann. Fundiert und unterhaltsam schildert der Autor, wie aus den Söhnen eines Kölner Anwalts die „Paten des Internets“ wurden. Allerdings wirkt die Perspektive doch relativ provinziell, vergleicht man das Buch etwa mit Christoph Keeses Silicon Valley, in dem die wahren Giganten des Internets porträtiert werden. Der Name Samwer fällt dort kein einziges Mal. getAbstract empfiehlt dieses Buch allen, die verstehen wollen, wie man buchstäblich aus dem Nichts an die Spitze einer ganzen Branche gelangen kann.

Über den Autor

Joel Kaczmarek studierte Design Thinking an der School of Design Thinking des Hasso Plattner Instituts. Er hält einen Master of Arts in Europäischer Medienwissenschaft. Er ist Herausgeber von Gründerszene, Deutschlands führendem Online-Magazin zum Thema Digitalwirtschaft, und Mitgründer des Vertical Media Verlag. Inzwischen widmet er sich auch als Mitgründer dem Technologieunternehmen Sessionbird.

 

Zusammenfassung

Alando: Kopie eines erfolgreichen Vorbilds

Die Geschichte des Aufstiegs der drei Brüder Alexander, Marc und Oliver Samwer beginnt 1999 mit der Gründung von Alando, einer Kopie des Online-Versteigerers eBay. Das Geschäftsmodell von eBay ist leicht nachzumachen; der Erfolg des Unternehmens beruht auf einer reinen Vermittlerfunktion: eBay ist ein Händler, allerdings ohne selbst die typischen Händlerrisiken einzugehen. Statt auf große Beträge von wenigen Kunden zu setzen, wird der Umsatz durch das Einsammeln von kleinen Beträgen sehr vieler generiert.

Mit Alando kopierten die Samwers dieses Geschäftsmodell, und zwar mit solchem Erfolg, dass der Gründer von eBay auf das deutsche Unternehmen aufmerksam wurde. Da eBay selbst noch nicht auf dem deutschen Markt vertreten war, verkauften die Samwer-Brüder Alando schon nach 100 Tagen mit erheblichem Gewinn an eBay. Dieser Erfolg bildete die Grundlage für weitere Unternehmungen.

Jamba: Mit kleinen Summen hohe Umsätze generieren

Bald zeigte sich die bevorzugte Strategie der Samwer-Brüder: Anstatt ein Unternehmen als Lebenswerk aufzubauen, eilten sie von Projekt zu Projekt. Bei dem Klingeltonanbieter Jamba, gegründet...


Mehr zum Thema

Ähnliche Zusammenfassungen

Die Sharing-Economy
6
Das Abo-Zeitalter
9
Vaporisiert
9
Peter Thiel
7
New Workspace Playbook
9
Das Richtige gründen
8

Verwandte Kanäle

Kommentar abgeben

  • Avatar
  • Avatar
    M. H. vor 5 Jahren
    Gute Zusammenfassung.
    Allerdings sind die Brüder keine "...Erfinder systematisch durchorganisierter Wirtschaftsförderung in Deutschland...." sondern Nachmacher und Heuschrecken. Ihre Profite entstehen NUR auf Kosten anderer, ohne tatsächlich Wertschöpfend tätig zu sein. Wenn die "Samwers" der Welt ihre Ansprüche an den eigenen Profit lediglich halbieren würden, würden sich Marktpotenziale verzehnfachen (und was passiert dann wohl wieder mit den eigenen Gewinnen, wenn sich Märkte verzehnfachen......) ;-)
    Ein spannendes Feld! -Den Blick und die Offenheit dafür haben sie alle erst dann, wenn die Geschichtsbücher schon geschrieben sind. Dabei wäre es so einfach evolutionär zu agieren.
    MarcoHass et aol com