Zusammenfassung von Die Rechtsabteilung

Suchen Sie das Buch?
Wir haben die Zusammenfassung! Erfassen Sie die Kernaussagen in nur 10 Minuten.

Die Rechtsabteilung Buchzusammenfassung
Lernen Sie los:
oder Abo-Modelle vergleichen

Bewertung

8 Gesamtbewertung

9 Umsetzbarkeit

7 Innovationsgrad

7 Stil


Rezension

Die „praktische Vertiefung theoretischer Erkenntnisse“ verspricht Herausgeber Tobias Lenz im Vorwort zu seinem Buch. Ohne Frage hält er sein Versprechen. Er lässt zahlreiche Unternehmensjuristen zu Wort kommen, die zu großen Teilen in überraschend erfrischendem Stil von ihren Aufgaben und Herausforderungen schreiben. Eine Ausnahme bildet allerdings das erste Kapitel, das sich so mühsam liest wie ein Gesetzbuch. Wegen der fachlichen Tiefe, die es bietet, lohnt sich die Lektüre hier aber ebenso wie bei allen anderen Kapiteln. In überwältigendem Detailreichtum zeigen die Autoren, welche Aufgaben ein Syndikus zu erledigen hat, wie eine Rechtsabteilung aufgebaut wird und welche Erwartungen in einen General Counsel gesetzt werden. Interessant sind auch die Exkurse in verschiedene Branchen. Dabei stößt der Leser immer wieder auf hilfreiche Tipps aus dem Arbeitsalltag, die nur Insider geben können. Einen beachtlichen Teil des Buches machen die Tätigkeitsgebiete von Unternehmensjuristen aus. Die entsprechenden Kapitel gehen so ausführlich auf Paragrafen ein, dass sie fast als Gesetzbücher dienen könnten. Der perfekte Leitfaden also für gestandene Juristen und die ideale Orientierung für Berufseinsteiger, findet getAbstract.

Nach der Lektüre dieser Zusammenfassung wissen Sie:

  • was ein Unternehmensjurist macht,
  • wie man eine Rechtsabteilung aufbaut und strukturiert und
  • warum sich auch eine Auslagerung lohnen kann.
 

Über den Autor

Herausgeber Tobias Lenz ist Rechtsanwalt und Partner in der Kanzlei Graf von Westphalen. Außerdem lehrt er als Professor für nationales und internationales Wirtschaftsrecht an der Rheinischen Fachhochschule in Köln. Zahlreiche Praktiker aus Kanzleien und Wirtschaftsunternehmen haben die einzelnen Kapitel bearbeitet.

 

Zusammenfassung

Syndikus

Egal ob bei unbeabsichtigten Rechtsvergehen oder bei ungünstigen Verträgen – Rechtsberatung ist ein Muss für Unternehmen. In Deutschland wird der unternehmerische Rechtsberater Syndikus genannt. Dabei handelt es sich um einen als Rechtsanwalt zugelassenen Volljuristen, der im Rahmen eines ständigen Dienstverhältnisses oder einer ähnlichen Beschäftigung mit fester Vergütung ein Unternehmen in rechtlichen Belangen berät. Mit gewissen Einschränkungen darf er in Deutschland auch als Anwalt selbstständig tätig werden.

Tätigkeitsfelder der Unternehmensjuristen

Die Tätigkeitsfelder eines Syndikus bzw. Unternehmensjuristen variieren zwar je nach Unternehmen und Branche, doch mit den klassischen Rechtsbereichen muss sich jeder beschäftigen. Dazu gehören etwa:

  • Arbeitsrecht: Dieser Bereich umfasst alles, was mit der Tätigkeit zu tun hat, die im Rahmen des Abhängigkeitsverhältnisses von Arbeitnehmer und Arbeitgeber geleistet wird.
  • Kartellrecht: Wenn Unternehmen gegen das Kartellrecht verstoßen, drohen ihnen neben dem Imageschaden erhebliche Bußgelder. Insofern muss der Unternehmensjurist das Kartellrecht...

Mehr zum Thema

Partner-Angebot

Ähnliche Zusammenfassungen

Des Teufels Banker
6
The Startup Way
8
Das Design Thinking Playbook
8
Handbuch Cash Pooling
8
Deutsche Bank intern
7
Krisenmanagement in Unternehmen und öffentlichen Einrichtungen
8

Verwandte Kanäle

Kommentar abgeben