Zusammenfassung von Die ValueReporting Revolution

Suchen Sie das Buch?
Wir haben die Zusammenfassung! Erfassen Sie die Kernaussagen in nur 10 Minuten.

Die ValueReporting Revolution Buchzusammenfassung
Lernen Sie los:
oder Abos vergleichen

Bewertung

9

Qualitäten

  • Innovativ
  • Umsetzbar

Rezension

Die Worte „unwiderstehlich“ und „Wirtschaftsprüfung“ werden selten in einem Atemzug genannt, aber anders ist dieser von einem ehemaligen Professor der Harvard Business School und drei Partnern von PricewaterhouseCoopers verfasste Schlachtruf nicht zu beschreiben. Das Buch, das wie ein Manifest für die Veränderung des Corporate Reporting angelegt ist, ist in einer für Wirtschaftsprüfer unüblichen Sprache verfasst, die ans Subversive grenzt. Die Hauptbotschaft: Die traditionellen Praktiken des Corporate Reporting sind unangemessen, da sie keine wertorientierten Marktinformationen und nichtfinanziellen Massstäbe umfassen. Die Investoren vertrauen zu sehr kurzfristigen finanziellen Ergebnissen, was zu den nie zuvor dagewesenen Schwankungen auf den weltweiten Aktienmärkten beiträgt. Der Lösungsvorschlag der Autoren: eine umfassendere Offenlegung von mehr und besseren Informationen. Dieses neue Modell wird so detailliert beschrieben, dass es von Führungskräften als Vorlage zur Schaffung eines neuen Corporate-Reporting-Systems genutzt werden kann. getAbstract empfiehlt das Buch allen Interessenten der betroffenen Fachkreise als eine interessante Analyse der derzeitigen Praxis und der Zukunft des Berichtswesens und seiner Standards – beides zentrale Massstäbe in der globalen Wirtschaft.

Über die Autoren

Robert G. Eccles ist Präsident der Advisory Capital Partners und Senior Fellow von PricewaterhouseCoopers. Robert H. Herz ist Partner von PricewaterhouseCoopers in den Vereinigten Staaten, E. Mary Keegan und David M. H. Phillips von PricewaterhouseCoopers in Grossbritannien.

 

Zusammenfassung

Sie sagen, Sie wollen eine Revolution?

Die Diskrepanz zwischen dem rasanten Fortschritt in fast jedem globalen Wirtschaftszweig und den zunehmend unzureichenden Praktiken des Corporate Reporting ist nicht das triviale Anliegen einer Hand voll Wirtschaftsprüfer. Die wahren Auswirkungen davon spiegeln sich tagtäglich in den weltweiten Aktienmärkten wider. Da die Märkte nicht die Informationen erhalten, die Investoren zur genauen Einschätzung von Unternehmen benötigen, müssen sie ihre Entscheidungen auf der Grundlage der Informationen, die ihnen zur Verfügung stehen, treffen: Gerüchte, unberechenbare Marktgefühle und Gewinnprognosen oder gar plötzliche Überraschungen. Das Ergebnis sind extreme Schwankungen der Aktienkurse. Der Markt tut sich sehr schwer, wenn es darum geht, die Unternehmen der New Economy einzuschätzen. Der wahre Wert einer Aktie lässt sich immer weniger mit den traditionellen Massstäben bewerten. Zunehmende Volatilität und Wertkonzentration stellen die Genauigkeit eines Aktienkurses in Frage, und das „Gewinnspiel“ hat zu Funktionsstörungen an den Märkten geführt.

Es ist nun an der Zeit, eine Revolution des Corporate Reporting einzuleiten. Führungskräfte...


Mehr zum Thema

Ähnliche Zusammenfassungen

Digital-Business-Strategie für den Mittelstand
7
Geschäftsprozessoptimierung für dummies
8
Strategische Unternehmensführung mit Advanced Analytics
6
Management Reporting
8
Vom Manager zum Investor
8
Outside Insight
7

Verwandte Kanäle

Kommentar abgeben