Melden Sie sich bei getAbstract an, um die Zusammenfassung zu erhalten.

Digital in Law

Melden Sie sich bei getAbstract an, um die Zusammenfassung zu erhalten.

Digital in Law

Informatikrecht

Stämpfli,

15 Minuten Lesezeit
7 Stunden gespart
7 Take-aways
Audio & Text

Was ist drin?

Informatik meets Jura: Recht im digitalen Zeitalter.  


Bewertung der Redaktion

7

Qualitäten

  • Wissenschaftsbasiert
  • Systematisch
  • Überblick

Rezension

Die Digitalisierung verändert die Arbeitswelt so radikal wie kaum eine andere Entwicklung zuvor. Das wirft auch eine Vielzahl neuer rechtlicher Fragestellungen auf. Ursula Sury gibt einen umfassenden Überblick über die juristischen Aspekte, die mit der Nutzung digitaler Tools im geschäftlichen Kontext sowie den neuen digitalen Formen der Zusammenarbeit einhergehen. Gekonnt schlägt sie den Bogen zwischen den Disziplinen Informatik und Recht. Ein lesenswertes Buch für alle, die tagtäglich in der digitalen Businesswelt unterwegs sind.

Zusammenfassung

Der digitale Wandel verändert die Arbeitswelt radikal.

Neue digitale Technologien und Zusammenarbeitsformen üben starken Einfluss auf die Arbeitswelt aus.

  • Rechtlich eigenständige Unternehmen schließen sich zu virtuellen Unternehmen zusammen. Per Gesetz werden sie als einfache Gesellschaften betrachtet.
  • Bestehende Märkte und Geschäftsmodelle verändern sich durch digitale Plattformen. Dabei entstehen viele vertragliche und reelle Beziehungen zwischen Plattformbetreibern, Anbietern und Interessenten. 
  • Provider stellen Internetzugänge sowie verschiedene Dienstleistungen bereit. Verstoßen Kunden gegen privat- oder strafrechtliche Normen, haften unter Umständen auch die Provider.
  • Es ist möglich, formlos Verträge über elektronische Medien abzuschließen, auch wenn die Erfüllung in der analogen Welt erfolgt.
  • Den Grundsätzen der ordnungsgemäßen Buchführung können Unternehmen über den elektronischen Geschäftsverkehr bzw. die elektronische Buchführung entsprechen.
  • Als digitale...

Über die Autorin

Ursula Sury ist Rechtsanwältin und Professorin für Datenschutzrecht an der Hochschule Luzern.


Kommentar abgeben