Zusammenfassung von Digitale Geschäftsmodelle richtig einschätzen

Suchen Sie das Buch?
Wir haben die Zusammenfassung! Erfassen Sie die Kernaussagen in nur 10 Minuten.

Digitale Geschäftsmodelle richtig einschätzen Buchzusammenfassung
Lernen Sie los:
oder Abos vergleichen

Bewertung

7

Qualitäten

  • Hintergrund
  • Unterhaltsam

Rezension

Dieser Streifzug durch die Welt der digitalen Geschäftsmodelle kommt dank zahlreicher Beispiele sehr lebendig daher und ist zudem gut recherchiert. Zugegeben: Es sind hauptsächlich die alten Bekannten Google, Apple und Facebook, die den Leser konsequent durch das Buch begleiten. Doch das verdeutlicht in erster Linie, dass diese drei Unternehmen ihren Erfolg nicht nur einem einzigen Modell verdanken und dass es sich lohnt, die verschiedenen Möglichkeiten auf ihre Umsetzung hin zu prüfen. Nach der Lektüre weiß der Leser mehr darüber, was für ihn lohnenswert sein oder zu seiner Firma passen könnte. getAbstract empfiehlt das Buch darum allen etablierten wie auch jungen Unternehmern und Managern.

Über den Autor

Christian Hoffmeister ist Kommunikationswissenschaftler und war in leitenden Positionen bei der Axel Springer AG und E-Plus tätig. Heute berät er als geschäftsführender Gesellschafter der Hamburger Bulletproof Media GmbH Unternehmen in Fragen digitaler Geschäftsmodelle.

 

Zusammenfassung

Neue Businessmodelle der digitalen Welt

Heute sind Geschäftsmodelle kaum mehr wegzudenken. Doch die Frage nach einem Geschäftsmodell wurde erst mit der New Economy häufiger gestellt. Spätestens seit dem Platzen der New-Economy-Blase 2000 wird kaum mehr ein Geschäft angepackt, ohne dass ein Modell zugrunde liegt. Es beschreibt im Wesentlichen die Regeln, nach denen ein Unternehmen handelt. Je länger ein Modell erfolgreich funktioniert, umso häufiger wird es von anderen Firmen kopiert. Kommt es durch äußere Veränderungen zu Umbrüchen, spricht man von Disruptionen technischer oder konzeptioneller Art. Während im ersten Fall eine Weiter- bzw. Neuentwicklung bestehender Technologien stattfindet, ändern sich im zweiten die Kundenwünsche und -ansprüche.

Das Internet an sich ist ein Garant für Veränderung. Es erfordert ständige Anpassungen der Geschäftsmodelle vor allem im technischen und konzeptionellen Sinn. Im Netz kommt es zu Konvergenzen, die verschiedene Technologien wie Telefonie, Radio und Fernsehen verknüpfen und damit aufseiten der Anbieter und Hersteller für Überschneidungen und Veränderungen in deren Geschäftsmodellen sorgen. Ferner verbinden sich Kundensegmente...


Mehr zum Thema

Ähnliche Zusammenfassungen

Disruptive Thinking
7
Exponentielle Organisationen
8
Apps effektiv managen und vermarkten
9
Handbuch Data Science
8
Das Abo-Zeitalter
9
Digitaler Wandel in Familienunternehmen
8

Verwandte Kanäle

Kommentar abgeben

  • Avatar
  • Avatar
    S. M. vor 6 Jahren
    Wer wissen will, was digitale Geschäftsmodelle sind, der muss dieses Buch lesen. Sauber recherchiert, spannende Beispiele und eine sehr kritische Auseinandersetzung mit dem Thema!
    Danke getabsract für den Tipp