Melden Sie sich bei getAbstract an, um die Zusammenfassung zu erhalten.

Dinge geregelt kriegen – ohne einen Funken Selbstdisziplin

Melden Sie sich bei getAbstract an, um die Zusammenfassung zu erhalten.

Dinge geregelt kriegen – ohne einen Funken Selbstdisziplin

Rowohlt,

15 Minuten Lesezeit
7 Stunden gespart
9 Take-aways
Audio & Text

Was ist drin?

Wie schreiten Sie vom Rat zur Tat? Gar nicht – denn dazwischen liegen ein Buchstabe und eine Welt.


Bewertung der Redaktion

7

Qualitäten

  • Praktische Beispiele
  • Unterhaltsam
  • Inspirierend

Rezension

Es gibt gefühlt ein Gebirgsmassiv an Selbstoptimierungsbüchern, die ihre Leser zum gelungenen Leben führen wollen. Daneben existiert ein kleines Häuflein an Antiratgebern, die das alles für großen Quark halten: „Macht nichts, was euch kaputtmacht“, empfehlen die Autoren ihren Prokrastinierer-Genossen – selbst dann nicht, wenn die dritte Mahnung ins Haus flattert oder die fünfte Deadline ungenutzt verstreicht. Man kann das arrogant und fahrlässig finden; oder aber sich an Ironie und Wortwitz erfreuen und mit reinem Gewissen ein unvollkommenes, glückliches Leben beginnen. Am besten gleich morgen.

Zusammenfassung

Prokrastinierer sind weder psychisch beeinträchtigt noch faul. Sie gehen nur einer ständigen Überforderung aus dem Weg.

Die meisten Menschen schieben mehr oder weniger häufig Dinge auf. Sie pflegen einen „Lifestyle Of Bad Organisation“ (LOBO). LOBOs sind in der Regel weder psychisch beeinträchtigt noch schlicht faul oder von Grund auf schlecht. Vielmehr folgen sie ihrer zutiefst menschlichen Neigung, Unannehmlichkeiten aus dem Weg zu gehen. Die Grenzen zwischen harmloser Trödelei und vermeintlich krankhafter Prokrastination sind fließend bis inexistent und die bekanntesten Mittel dagegen wirkungslos bis kontraproduktiv.

Viele vergeuden ihre Zeit damit, den inneren Schweinehund zu zähmen. Dabei ist der äußere Schweinehund das größere Problem: Er äußert sich in unzähligen, immer komplexeren Anforderungen, die uns von allen Seiten auferlegt werden. Die Erwartungen sind gestiegen. Um sie zu erfüllen, verwendet etwa eine Vorstadthausfrau heute mehr Zeit auf die Hausarbeit als eine Bauersfrau in den 1920er-Jahren. Im Arbeitsleben wächst der Druck, jede sich bietende Überstunde klaglos abzuleisten. Wir sollen gleichzeitig konstant arbeiten und blitzschnell...

Über die Autoren

Kathrin Passig ist Buchautorin, Journalistin und Geschäftsführerin der Zentralen Intelligenz Agentur in Berlin. Sascha Lobo war unter anderem Werbetexter und arbeitet heute als Kolumnist, Kommunikationsstratege, Blogger und Buchautor.


Kommentar abgeben

Mehr zum Thema

Von den gleichen Autoren

Verwandte Kanäle