Zusammenfassung von Doppeltes Momentum für doppelte Gewinne

Suchen Sie das Buch?
Wir haben die Zusammenfassung! Erfassen Sie die Kernaussagen in nur 10 Minuten.

Doppeltes Momentum für doppelte Gewinne Buchzusammenfassung
Lernen Sie los:
oder Abos vergleichen

Bewertung

8

Qualitäten

  • Innovativ
  • Umsetzbar

Rezension

Wenn eine Investmentstrategie gut funktioniert, dann funktioniert sie normalerweise bald nicht mehr, sagt der akademisch gebildete und praktisch erfahrene Börsenprofi Gary Antonacci. Die Erfolgsstrategie ruft zahlreiche Anleger auf den Plan, sodass die Marktineffizienz, die es zu nutzen galt, verschwindet. Dem „absoluten Momentum“ aber – das in die Reihe der Trendfolgestrategien zu stellen ist – seien diese noch nicht in Scharen verfallen. Deshalb könne es in Kombination mit dem relativen Momentum gerade in fallenden Märkten helfen, Renditen über dem Benchmark zu erwirtschaften. Um diese Behauptung herzuleiten, zu interpretieren und zu belegen, bedient sich Antonacci unzähliger Zitate bekannter Kapitalmarktgrößen und Wissenschaftler. Seine Strategie ist schnell erklärt, daher bleibt im Buch viel Platz für einen informativen Rundumschlag gegen traditionelle Methoden wie die Mittelwert-Varianz-Optimierung oder Smart Beta. Am Ende benötigt es zur Umsetzung der Buchratschläge nur noch einen disziplinierten Anleger, der sich allerdings nicht an einer sehr US-zentrierten Perspektive stoßen darf. getAbstract empfiehlt das Buch allen, die eine simple Investmentstrategie suchen, um ihr Portfolio eigenhändig zu managen.

Über den Autor

Gary Antonacci hält einen MBA von der Harvard Business School. Ausgestattet mit über 40 Jahren Praxiserfahrung ist er Berater für Investmentstrategien und Portfoliomanagement.

 

Zusammenfassung

Was eine gute Investmentstrategie ausmacht

Eine gute Investmentstrategie zeichnet sich durch die folgenden drei Eigenschaften aus:

  • Die Kosten (etwa für Transaktionen und das Management) sind gering.
  • Das Portfolio ist hinsichtlich Unternehmensgrößen, Branchen, Anlagestilen und Assetklassen gut diversifiziert und beinhaltet wenigstens 25 Titel.
  • Kauf- und Verkaufsentscheidungen sollten möglichst wenig durch Emotionen beeinflusst werden.

Die meisten Vermögensverwalter sind ihre Gebühren nicht wert, weil sie im Vergleich zum Markt keine Überrendite, kein „Alpha“ erzielen. Daher war es über lange Zeit am besten, man erstellte ein Portfolio aus breit gestreuten Indexfonds. Doch einfach ein gut gemischtes Portfolio aus unterschiedlichen Assetklassen wie Aktien, Anleihen oder Rohstoffen zu halten, ist heute keine brauchbare Investmentstrategie mehr. Denn besonders in Zeiten fallender Märkte bewegen sich die Assets in dieselbe Richtung, und Verluste sind dann noch stärker ausgeprägt.

Legen Sie Ihren Fokus am besten auf US-Aktien, denn andere Anlageformen weisen gravierende Nachteile auf:

  • Aktien aus Schwellenländern sind oft weniger...

Mehr zum Thema

Ähnliche Zusammenfassungen

Wie lege ich 5000 € optimal an?
8
Cool bleiben und Dividenden kassieren
7
Wie lege ich 10 000 € optimal an?
8
Achtung Anlegerfallen!
8
Plädoyer für eine bescheidenere Ökonomie
8
„Schatz, ich habe den Index geschlagen!“
8

Verwandte Kanäle

Kommentar abgeben