Zusammenfassung von E-Branding

Suchen Sie das Buch?
Wir haben die Zusammenfassung! Erfassen Sie die Kernaussagen in nur 10 Minuten.

E-Branding Buchzusammenfassung
Lernen Sie los:
oder Abos vergleichen

Bewertung

8

Qualitäten

  • Innovativ

Rezension

Der Einfluss des Internets auf das Marketing steht im Mittelpunkt dieses flott geschriebenen Buches. Dass die neuen Technologien gar kein grundlegend neues Marketing benötigen, ist die Kernaussage von Zyman und Miller. Dennoch: Massenmarketing ist definitiv "out", das Internet hat unser herkömmliches Marketing-Verständnis verändert. Wie es als neues Instrument des Marketing und des marktorientierten elektronischen Handels erfolgreich eingesetzt werden kann, zeigen die Autoren in diesem Buch. Dabei kommen alle Aspekte des Marketing-Managements zur Sprache - die internetbasierte Marktforschung ebenso wie die Planung, Realisation und Kontrolle des E-Branding. Zahlreiche Fallbeispiele veranschaulichen die bereits vollzogene Umsetzung in der Praxis. getAbstract.com empfiehlt dieses Buch Führungskräften und Marketingfachleuten, die im Online-Bereich tätig sind und wissen wollen, wie sie ihre Kunden dazu bringen können, immer wieder bei ihnen reinzuschauen.

Über die Autoren

Sergio Zyman ist Gründer und CEO der Beratungsfirma Zyman Marketing Group in Atlanta. Vorher war er Chief Marketing Officer bei Coca-Cola. Er gehört zu den profiliertesten Strategen der internationalen Marketing-Szene. Scott Miller ist Gründer und Chairman der Core Strategy Group in Atlanta. Er arbeitet als Politik- und Unternehmensstratege.

 

Zusammenfassung

Marketing nach dem Internet-Hype

Markenwert in Millionenhöhe wird in vielen Unternehmen vernichtet, weil die Kommunikation in ihrer Gesamtheit kein einheitliches Bild erzeugt. Offline- und Online- Branding sind oft wenig aufeinander abgestimmt. Integrierte Markenführung erhöht den Markenwert nur dann nachhaltig, wenn auch das interaktive Erlebnis im Internet der Seele der Marke entspricht und dem Kunden durch das Einlösen des offline kommunizierten Markenversprechens individueller Mehrwert geboten wird.

Die Marketingaktivitäten der meisten Dotcoms, egal ob im B2B- oder im B2C-Bereich, erschöpften sich lange Zeit darin, ihren Namen bekannt zu machen. Vielen wurde erst ziemlich spät klar (manchen auch viel zu spät), dass der Bekanntheitsgrad allein kein guter Massstab für die Stärke einer Marke ist.

Die drei Phasen des E-Marketing

Die kurze, aber sehr abwechslungsreiche Geschichte des E-Marketing kann in drei Phasen (1994 bis heute) unterteilt werden. In der ersten Phasen entstanden die bekanntesten Marken des World Wide Web, wie beispielsweise Yahoo!, Excite, AOL und Netscape. Damals waren sowohl die meisten Unternehmen als auch die Mehrheit der Nutzer...


Mehr zum Thema

Ähnliche Zusammenfassungen

Marketing 4.0
7
Sales 4.0
7
Marke statt Meinung
8
#AskGaryVee
8
Erfolgsfaktor Sourcing
8
Inbound-Marketing
7

Verwandte Kanäle

Kommentar abgeben

  • Avatar
  • Avatar
    J. S. vor 8 Jahren
    Meiner Meinung nach ein super Abstract. Eine klare Kommunikation in allen Kanälen ist durchaus wichtig und soll konstant und schlüssig sein. Stets die gleiche Botschaft soll vermittelt und auch vom Kunden als diese erkannt werden.