Zusammenfassung von Einfach die Welt verändern im Job!

Suchen Sie das Buch?
Wir haben die Zusammenfassung! Erfassen Sie die Kernaussagen in nur 10 Minuten.

Einfach die Welt verändern im Job! Buchzusammenfassung
Lernen Sie los:
oder Abos vergleichen

Bewertung

10

Qualitäten

  • Innovativ
  • Umsetzbar

Rezension

„Na, was kann ich allein denn schon tun?“ Wenn es um die Gestaltung einer besseren Welt geht, gilt diese Ausrede ab sofort nicht mehr. Denn wo jeder nur einen kleinen Schritt macht, aber alle es tun, da bewegt sich gewaltig etwas. Gerade im Büro, wo viele Menschen die meiste Zeit des Tages verbringen, können wir mit einigen kleinen Verhaltensänderungen oder Aktionen unglaublich viel bewirken. Und das Ganze macht auch noch Spaß, wie dieses durchweg witzig geschriebene und originell bebilderte Buch beweist, das bei allem Humor dennoch nie den ernsten Hintergrund vergessen lässt. Die Ideen sind nicht abgehoben und kommen nie mit erhobenem Zeigefinger daher, das macht den Charme dieses Buches aus. getAbstract meint: Ein super Buch für alle, die nicht Tag für Tag dröge und gedankenlos ins Büro latschen, sondern auch dort ihren Beitrag für einen lebenswerteren Planeten leisten wollen.

Über den Autor

We Are What We Do ist eine Bewegung, die 2004 gegründet wurde und der inzwischen zahlreiche Menschen rund um die Welt angehören, alle mit demselben Ziel, nämlich durch tägliche, einfache Handlungen, die aber von sehr vielen Menschen durchgeführt werden, große Veränderungen zu bewirken.

 

Zusammenfassung

Nicht gedankenlos durch den Büroalltag stolpern

Sie liegen überall herum, schlummern in Schubladen, präsentieren sich in Gläsern, Bechern, Pultordnern: Stifte. Die meisten sind nur ein paar Cent wert, Wegwerfartikel also, die rasch im Mülleimer landen. Kugelschreiber allerdings, von denen täglich etwa 14 Millionen über den Ladentisch wandern, sind nicht recycelbar, und kompostieren kann man sie auch nicht, sie bleiben einfach da. Sie können das nicht ändern, aber Sie können jeden Kugelschreiber wenigstens zu Ende benutzen, damit künftige Generationen nicht eines Tages bis zum Hals in Kugelschreibern stecken. Und damit bis dahin auch noch ein bisschen Wald übrig ist, sollten Sie Papier beim Drucken und Kopieren auf beiden Seiten benutzen.

Apropos Wald: Wenn Sie Ihren Computer ständig 24 Stunden laufen lassen, sind etwa 300 Bäume dafür notwendig, dass der durch die Stromerzeugung jährlich verursachte CO2-Ausstoß von 680 kg wieder absorbiert wird. Also helfen Sie den Bäumen und schalten Sie Ihren PC jeden Abend richtig aus.

Wer noch mehr tun möchte für die Umwelt, schickt leere Druckerpatronen an den Hersteller zurück und benutzt klammerlose Hefter (das...


Mehr zum Thema

Ähnliche Zusammenfassungen

Das Buch der Ideen
7
Mehr Zeit
9
Aus der Welt
9
Sven Bachs Jobfood
7
Das Autoimmun-Präventions-Programm
8
Energiewende
7

Verwandte Kanäle

Kommentar abgeben