Zusammenfassung von Emotional Leading

Suchen Sie das Buch?
Wir haben die Zusammenfassung! Erfassen Sie die Kernaussagen in nur 10 Minuten.

Emotional Leading Buchzusammenfassung
Lernen Sie los:
oder Abos vergleichen

Bewertung

7

Qualitäten

  • Umsetzbar

Rezension

Es ist schon ein paar Jahre her, dass das Thema emotionale Intelligenz die Runde machte und viele Seiten der Führungsliteratur füllte. Jetzt ist es zurück. Der Psychologe Dennis Mourlane gründet sein Modell der emotionalen Führung auf fünf psychologische Grundbedürfnisse: Bindung, Kontrolle, Lust, Kohärenz und Selbstwerterhöhung sind für ihn die Dreh- und Angelpunkte menschlichen Handelns. Das Problem aus seiner Sicht: Die meisten Menschen sind Sklaven ihrer Gefühle, sie verkennen sie und können auch nicht entschlüsseln, warum sie sich so, aber nicht anders verhalten. Genau das muss laut Mourlane aber tun, wer ein „Emotional Leader“ werden will. Sein Buch setzt neue Akzente und überzeugt durch ein gut ausgearbeitetes Modell und einen sehr umfangreichen Anhang mit Testfragen und Tools zur Selbsteinschätzung. Ein nützlicher Instrumentenkoffer, meint getAbstract, empfehlenswert für jeden, der seine Gefühle verstehen und kontrollieren möchte – also längst nicht nur für Führungskräfte.

Über den Autor

Denis Mourlane ist Psychologe, psychologischer Psychotherapeut, systemischer Berater und Coach. Sein Unternehmen Mourlane Management Consultants berät internationale Konzerne in den Bereichen Personal- und Organisationsentwicklung.

 

Zusammenfassung

Was Emotional Leading ist

Emotionen beherrschen uns. Schon wenn Sie morgens aufwachen, horchen Sie wahrscheinlich in sich hinein und fragen sich, wie Sie sich fühlen. Sie versuchen sicher auch zu erahnen, mit welcher Laune Ihr Partner oder Ihre Kinder unterwegs sind. Sind sie mies drauf, werden Sie vielleicht versuchen, sie aufzumuntern, weil deren Emotionen auch die Ihren beeinflussen. Ähnlich geht es Ihnen mit Mitarbeitern im Büro. Egal was wir tun: Menschen wollen möglichst viele positive und möglichst wenig negative Emotionen spüren. „Emotional Leading“ heißt, die Bedeutung aller Arten von Gefühlen zu erkennen und festzustellen, ob sie der Situation angemessen sind oder ob sie uns in die Irre führen. Mit diesem Verständnis wird es Ihnen als Führungskraft gelingen, Emotionen und deren Folgen aktiv zu beeinflussen – Ihre eigenen ebenso wie die Ihrer Mitarbeiter.

Die fünf psychologischen Grundbedürfnisse

Jeder Mensch hat sie: Grundbedürfnisse, die befriedigt werden wollen. Gelingt uns dies, empfinden wir Glück. Bleiben einige oder gar alle dieser Grundbedürfnisse unerfüllt, fühlen wir uns entsprechend unwohl bis miserabel. Um die „Sprache der Gefühle“ verstehen...


Mehr zum Thema

Ähnliche Zusammenfassungen

Das FBI-Prinzip
7
Das gelungene Ich
8
Das passende Leben
7
Verhandeln
7
Disrupt yourself
8
Stress
8

Verwandte Kanäle

Kommentar abgeben