Zusammenfassung von Enterprise Performance Management

Suchen Sie das Buch?
Wir haben die Zusammenfassung! Erfassen Sie die Kernaussagen in nur 10 Minuten.

Enterprise Performance Management Buchzusammenfassung
Lernen Sie los:
oder Abos vergleichen

Bewertung

5

Qualitäten

  • Analytisch
  • Praktische Beispiele

Rezension

Das Versprechen, Theorie und Praxis der Unternehmensführung miteinander zu verknüpfen, ist ein Mantra der Businessliteratur. Leider erfüllt auch das ursprünglich von SAP entwickelte und hier von PWC Schweiz erläuterte „Enterprise-Performance-Management“ dieses Versprechen nicht auf der ganzen Linie. Während einzelne Bausteine durchaus zu überzeugen wissen, bleibt das Konzept als Ganzes vage und dürfte für kleine und mittelgroße Unternehmen zu sperrig sein. Hilfreich sind die Praxisbeispiele und die Abhandlungen zu den Themen Konsolidierung, Risikomanagement und verfügbare Software – wobei Letztere allerdings erst begrenzt kompatible Lösungen liefern kann. getAbstract empfiehlt das Buch allen Führungskräften in größeren Unternehmen, die ein Leistungssteigerungssystem auf die Beine stellen sollen, insbesondere dann, wenn sie vor der Herausforderung stehen, geeignete Software zur Unterstützung zu finden.

Über die Autoren

Andreas Klein lehrt Controlling an der SRH Hochschule in Heidelberg. Roger Kunz-Brenner und Mario Stephan sind für PWC Schweiz tätig.

 

Zusammenfassung

Ein komplexes Problem

Mit ihrer oft gänzlich unvorhersehbaren Individualität widersetzen Menschen sich regelmäßig allen Bemühungen, ihr Verhalten zu steuern. Führungskräfte können ein Lied davon singen. Die Unternehmensrealität ist oft komplizierter als gedacht, vereinfachende Management-Tools laufen ins Leere und erweisen sich als wenig effektiv. Akademische Ansätze versprechen zwar, der Komplexität gerecht zu werden, sind aber wiederum nicht praxisgerecht. „Enterprise-Performance-Management“ (EPM – deutsch: Leistungssteuerung) setzt bei diesem Dilemma an und will das Beste aus Theorie und Praxis miteinander verbinden. Der Ansatz ist praktisch erprobt und wissenschaftlich fundiert. EPM ist ein zyklischer Prozess, der mit jedem Durchlauf ein höheres Leistungsniveau erreicht. Der EPM-Zyklus besteht aus drei Phasen, die sich in jeweils zwei Elemente gliedern:

  1. „Strategy to Plan“ (Strategy Transformation, Planning and Budgeting),
  2. „Measure to Report“ (Management-Reporting, Financial Consolidation),
  3. „Reward and Sustain“ (Compensation and Benefit, Executive Performance-Management).

Einordnung und Abgrenzung

Unter „Performance...


Mehr zum Thema

Von den gleichen Autoren

Kostenmanagement in Krisenzeiten
7

Ähnliche Zusammenfassungen

Die Orbit-Organisation
8
Vom Manager zum Investor
8
Projektmanagement im Automotive-Bereich
7
Blockchain-Grundlagen
8
Management Reporting
8
Strategische Unternehmensführung mit Advanced Analytics
6

Verwandte Kanäle

Kommentar abgeben