Zusammenfassung von Erfolgreich Lernen

Suchen Sie das Buch?
Wir haben die Zusammenfassung! Erfassen Sie die Kernaussagen in nur 10 Minuten.

Erfolgreich Lernen Buchzusammenfassung
Lernen Sie los:
oder Abos vergleichen

Bewertung

7

Qualitäten

  • Umsetzbar

Rezension

Lebenslanges Lernen ist in aller Munde. In der Realität ist das aber höchst selten wirklich kontinuierliches Lernen, sondern ein Wechsel zwischen Lebensphasen mit hohem Lernaufwand und solchen ganz ohne strukturiertes Lernen. Wer nach langer Pause wieder lernen muss oder am Beginn eines Studiums steht, droht angesichts großer Stoffmengen und ungeliebter Pflichtfächer vielleicht zu verzweifeln. Genau an diese Menschen richtet sich dieses Buch. Die Autoren, eine Lehrerin und ein Psychologe, geben Tipps, die in der Schule genauso funktionieren wie in der beruflichen Weiterbildung. Wissenswerte Einsichten in die Funktionsweise des Gehirns wechseln sich mit konkreten Ratschlägen ab. Im Hinblick auf technische Hilfsmittel wie etwa Vokabeltrainer in Form einer Smartphone-App ist das Buch nicht mehr ganz auf dem neusten Stand, trotzdem hat es einen hohen Praxisnutzen. getAbstract empfiehlt es Studierenden und Berufstätigen, die erstmals seit Langem ein größeres Lernpensum zu bewältigen haben.

Über die Autoren

Eberhardt Hofmann ist Psychologe und arbeitet für große Unternehmen im Bereich Personal- und Führungskräfteentwicklung. Außerdem lehrt er an mehreren Hochschulen und ist Autor psychologischer Bücher. Monika Löhle hat Mathematik und Geografie studiert und arbeitet als Gymnasial- und Beratungslehrerin.

 

Zusammenfassung

Informationen ins Langzeitgedächtnis einspeisen

Lernen bedeutet, Informationen ins Langzeitgedächtnis zu übertragen. Lernwillige sollten sich also zunächst mit der Funktionsweise unseres Gedächtnisses beschäftigen. Der aktuelle Forschungsstand lässt sich anhand zweier verschiedener Modelle darstellen, die jeweils unterschiedliche Gedächtnisfunktionen und -bereiche beleuchten: das Dreispeichermodell und das Modell des Verarbeitungslernens. Das Dreispeichermodell erklärt sehr gut, wie sich der Mensch Fakten oder Vokabeln merkt: Demnach werden Informationen zuerst im sensorischen Speicher aufgenommen. Dort bleiben sie nur für Millisekunden, und ein Großteil wird wieder vergessen. Die relevanteren Informationen gelangen aber von dort in den Kurzzeitspeicher, wo sie wenige Minuten verbleiben. Ein mächtiger Filter sorgt dafür, dass nur wirklich erhaltenswerte Informationen weiter ins Langzeitgedächtnis wandern. Lernen heißt, diesen Filter zu überwinden und Informationen gezielt im Langzeitgedächtnis zu speichern.

Das Kurzzeitgedächtnis hat einen begrenzten Speicher von etwa sieben sinnvollen Informationseinheiten. Diese Speicherplätze werden schnell durch neue Inhalte überschrieben...


Mehr zum Thema

Von den gleichen Autoren

Verhaltens- und Kommunikationsstile
7
Personalentwicklung: Wie es in der Praxis wirklich läuft
8
Einstellungsgespräche erfolgreich führen
8

Ähnliche Zusammenfassungen

Wir sind Gedächtnis
7
Der Ausbilder als Coach
7
Der Weg des Seal
7
Reframe it!
8
Storytelling mit Daten
9
Endlich wieder gut schlafen
7

Verwandte Kanäle

Kommentar abgeben