Zusammenfassung von Erfolgsfaktor Energieeffizienz – Investitionen, die sich lohnen

Suchen Sie das Buch?
Wir haben die Zusammenfassung! Erfassen Sie die Kernaussagen in nur 10 Minuten.

Erfolgsfaktor Energieeffizienz – Investitionen, die sich lohnen Buchzusammenfassung
Lernen Sie los:
oder Abos vergleichen

Bewertung

8

Qualitäten

  • Innovativ

Rezension

Bei jedem glüht irgendwo ein Birnchen zu viel. Dass wir Strom sparen müssen, wissen wir. Trotzdem hat der Gedanke noch nicht die richtige Wirkung entfacht: Unsere Gebäude verpuffen Wärme aus schlecht isolierten Fenstern und Dächern, die Straßen sind auch außerhalb der Ortschaften nachts hell erleuchtet, Benzin fressende Limousinen führen die Liste unserer Statussymbole an. Und alle individuellen Stromsparbemühungen der Individuen zusammengenommen sind nicht mehr als ein Tropfen, nein, ein Sprühnebel auf den heißen Stein. Doch es gibt auch Hoffnung: Dieses Buch hält reichlich Beispiele parat, die zeigen, wie Privatwirtschaft und öffentliche Hand Energieeffizienz verwirklichen. Nebenbei wird auch noch die grandiose Idee des Zukunftsfonds vorgestellt: ein durchdachtes Modell für die Energiewende, dessen Motor, Financiers und Handelnde wir selbst sind, die Bürger. getAbstract legt diesen gehaltvollen Ratgeber mit großem Best-Practice-Kapitel allen Unternehmern und Politikern ans Herz, die sich mit dem Thema Energieeffizienz auseinandersetzen wollen und konkrete Handlungsoptionen suchen.

Über die Autoren

Maximilian Gege gründete nach langjähriger leitender Tätigkeit in der Wirtschaft den Bundesdeutschen Arbeitskreis für Umweltbewusstes Management (B. A. U. M.), dessen Vorsitzender er seit 2005 ist. Er ist zudem Honorarprofessor an der Leuphana Universität Lüneburg im Fachbereich Umweltwissenschaften. Marylin Heib ist Spezialistin für Energien und Energieeffizienz. Sie ist Leiterin der internationalen Vertriebsmarktentwicklung bei PowerWind, einem Windturbinenhersteller. 2007 gründete sie den Verein Go for Climate. Sie ist zudem ehrenamtlich im Vorsitz des Hamburger Klimaschutzfonds tätig.

 

Zusammenfassung

Leere Staatskassen: verpasste Chancen für die Energiewende

Die Bankenkrise und die anschließende Wirtschaftskrise haben Deutschland finanziell schwer belastet. Nun droht dem Staat eine Schuldenkrise. Heute schon fehlen Milliarden im Staatshaushalt. Dabei müsste der Staat sich schnellstens um den ökologischen Umbau kümmern und einen Beitrag zum Klimaschutz leisten. Schon lange ist bekannt, dass der momentane weltweite Energiehunger die noch vorhandenen fossilen Energieressourcen in wenigen Jahrzehnten aufgefressen haben wird; das gilt übrigens auch für Uran, den Grundstoff der Atomtechnologie. Unser Wirtschaftswachstum kann in Zukunft nicht mehr mit der gleichen Energieversorgung rechnen, auf der wir unseren bisherigen Wohlstand aufgebaut haben. Wirtschaftswachstum und Energieversorgung müssen voneinander entkoppelt werden. Die Investitionen, die es dazu braucht, sind milliardenschwer. Doch der deutsche Staat ist zu verschuldet, um ausreichend Gelder für Förderprogramme bereitzustellen.

Trotzdem: Die Energiewende ist möglich. Auch wenn sie einen Totalumbau von Wirtschaft und Gesellschaft erfordert. Je zügiger dieser vonstattengeht, umso günstiger wird er für...


Mehr zum Thema

Ähnliche Zusammenfassungen

Energiewende
7
Flexibel und frei
9
Energie- und Ressourceninnovation
6
Zukunft wird aus Mut gemacht.
Zeit für mehr Gerechtigkeit.
Für ein Deutschland, in dem wir gut und gerne leben.

Verwandte Kanäle

Kommentar abgeben