Zusammenfassung von Es gibt keinen guten Grund, der Blockchain-Technologie zu vertrauen

Suchen Sie den Artikel?
Wir haben die Zusammenfassung! Erfassen Sie die Kernaussagen in nur 5 Minuten.

Es gibt keinen guten Grund, der Blockchain-Technologie zu vertrauen Zusammenfassung
Lernen Sie los:
oder Abos vergleichen

Bewertung

9

Qualitäten

  • Kontrovers
  • Augenöffner
  • Meinungsstark

Rezension

Die Blockchain wird als großer Hoffnungsträger der Digitalisierung gepriesen. Sie soll viele Anwendungen sicherer machen. Doch stimmt das? Nein – und wirklich gebraucht wird sie auch nicht, meint der Autor. Eine erfrischend nüchterne Stimme, die den Chor der Blockchain-Fans ziemlich schräg klingen lässt.

Über den Autor

Bruce Schneier lehrt als Security Technologist an der Harvard Kennedy School.

 

Zusammenfassung

Angeblich sind Blockchains so sicher, dass Vertrauen unnötig ist. Das stimmt aber nicht.

Blockchain heißt die Technologie hinter Kryptowährungen wie Bitcoin und anderen Anwendungen. Sie soll so sicher sein, dass Vertrauen unnötig ist, so Bitcoin-Erfinder Satoshi Nakamoto 2008. Doch stimmt das? Und was bedeutet Vertrauen? Vertrauen ist eine Grundvoraussetzung für menschliches Miteinander. Man kann unterscheiden zwischen Vertrauen gegenüber 1. anderen Menschen, 2. Institutionen, 3. Transaktionssystemen (etwa beim Zahlungsverkehr), 4. Sicherheitssystemen. Die Blockchain kann aber nur ...


Mehr zum Thema

Ähnliche Zusammenfassungen

Der Geburtsfehler des Kryptogeldes
8
Die Zukunft auf die Kette kriegen
7
Coin für Coin
7
Wie Blockchain das Marketing revolutioniert
8
„Damit ließe sich viel Unheil anrichten“
9
Die Zukunft des Lernens
8

Verwandte Kanäle

Kommentar abgeben