Zusammenfassung von Finanzdienstleister der nächsten Generation

Suchen Sie das Buch?
Wir haben die Zusammenfassung! Erfassen Sie die Kernaussagen in nur 10 Minuten.

Finanzdienstleister der nächsten Generation Buchzusammenfassung
Lernen Sie los:
oder Abos vergleichen

Bewertung

7

Qualitäten

  • Innovativ
  • Umfassend
  • Analytisch

Rezension

Es ist umstritten, ob das sogenannte Moore’sche Gesetz noch gilt, das besagt, dass sich die Leistung von Computern alle zwei Jahre verdoppelt. Wie dem auch sei, die digitale Revolution ist in vollem Gange und wird auch die Banken tief greifend verändern. Der Sammelband Finanzdienstleister der nächsten Generation gibt einen sehr guten Überblick über die laufenden Veränderungen und einen Ausblick auf das Banking der Zukunft. Neben eher allgemein gehaltenen Beiträgen zu den Rahmenbedingungen finden sich zahlreiche Kapitel, die interessante Einblicke in heute schon funktionierende digitale Technologien geben. Diese werden vielleicht schon in naher Zukunft dem klassischen Berater in der Bankfiliale, aber auch den Investmentexperten in den Zentralen die Jobs streitig machen. Einige dieser Texte sind nicht ohne entsprechendes Fachwissen verständlich. Und wie immer bei Sammelbänden wäre es gut gewesen, den mehr als 20 Beiträgen, die einer großen Vielfalt von Fragestellungen und Themen gewidmet sind, eine Einleitung voranzustellen, die sie rahmt und einordnet. getAbstract empfiehlt das Buch allen, die wissen müssen, wie das Banking des 21. Jahrhunderts aussieht.

Über die Autoren

Oliver Everling ist Geschäftsführer eines auf Ratings spezialisierten Unternehmens, Mitglied von Ratingkommissionen, Mitherausgeber von Fachzeitschriften sowie Gastprofessor an der Capital University of Business and Economics in Peking. Robert Lempka ist Gründer und CEO eines Unternehmens, das innovative Trading- und Investmentdienstleistungen entwickelt und anbietet. Neben den beiden Herausgebern haben mehr als 30 weitere Autoren Beiträge zu dem Buch geschrieben.

 

Zusammenfassung

Schöne neue Finanzwelt?

Wandel an sich ist nicht neu – es hat ihn schon immer gegeben. Neu ist aber seine Geschwindigkeit. Das Telefon brauchte ganze 75 Jahre, bis es 50 Millionen Nutzer erreicht hatte, das Fernsehen nur noch 13, das Internet ganze 4 Jahre und das Smartphonespiel Angry Birds nur noch 35 Tage. Wirtschaft und Gesellschaft erleben eine durch digitale Innovationen getriebene beispiellose Revolutionierung von Geschäftsmodellen und Unternehmen, ja von ganzen Branchen. Auch die Finanzdienstleister sind von diesem Umbruch betroffen. Sogenannte FinTechs nehmen mit neuartigen digitalen Angeboten die traditionellen Geschäftsfelder der Banken ins Visier. Digital-Lending-Plattformen schaffen alternative Angebote im Kreditgeschäft, Robo Advisors bieten Vermögensberatung und -verwaltung zu unschlagbaren Konditionen, Bezahldienstleister sind heute schon ernst zu nehmende Wettbewerber für das Transaktionsbanking, und die Kryptowährung Bitcoin könnte gar das ganze Finanzwesen grundlegend verändern.

Die etablierten Unternehmen werden lernen müssen, wie sie den Erwartungen ihrer zukünftigen Kunden, nämlich der Digital Natives, gerecht werden können...


Mehr zum Thema

Von den gleichen Autoren

Basel III
7
Kommunalrating
6
Debitorenrating
6

Ähnliche Zusammenfassungen

Das Digital
10
Das Finanztip-Buch
9
Mobile Payment
8
Digital Offroad
8
Digitaler Wandel in Familienunternehmen
8
Wie lege ich 10 000 € optimal an?
8

Verwandte Kanäle

Kommentar abgeben