Zusammenfassung von Business Excellence durch Aktives Asset Management

Suchen Sie das Buch?
Wir haben die Zusammenfassung! Erfassen Sie die Kernaussagen in nur 10 Minuten.

Business Excellence durch Aktives Asset Management Buchzusammenfassung
Lernen Sie los:
oder Abo-Modelle vergleichen

Bewertung

6 Gesamtbewertung

10 Umsetzbarkeit

5 Innovationsgrad

3 Stil

Rezension

Edwin Schulz zeigt mit diesem Buch auf, wie man mit aktivem Asset-Management (oder Vermögensverwaltung) die Bilanzstruktur und vor allem das Net Working Capital (oder Nettoumlaufvermögen) eines Unternehmens optimieren kann. Anders gesagt: Es geht darum, Vermögenswerte freizusetzen, die im Umlaufvermögen gebunden sind, seien es Forderungen an Lieferanten (also noch nicht bezahlte Rechnungen), Lagerbestände oder Verbindlichkeiten (also Schulden). Der Autor führt den Leser von der Planung über die Durchführung bis zur Erfolgsmessung des aktiven Asset-Managements, gibt konkrete Handlungsanweisungen und stellt zahlreiche Maßnahmen vor, die sich in der Praxis bewährt haben, aber auch sieben Todsünden, an denen jede Optimierung garantiert scheitert. So ist ein sehr gut brauchbares Handbuch entstanden, das als Wegweiser und Ideengeber für die Vermögensverwaltung im Unternehmen benutzt werden kann. Stilistisch ist es zwar kein großer Wurf: unnötige Anglizismen, wohin man schaut; trotzdem empfiehlt getAbstract das Buch allen Vermögensverwaltern und Controllern.

Das lernen Sie

  • wie Sie ein aktives Asset-Management in Ihrem Unternehmen einführen,
  • wie Sie Forderungen aus Lieferungen und Leistungen senken,
  • wie Sie Kundenanzahlungen erhöhen und
  • wie Sie Lagerbestände reduzieren.
 

Über den Autor

Dr. Edwin Schulz ist kaufmännischer Geschäftsführer einer Gesellschaft des Siemens-Konzerns. Er leitet Projekte im aktiven Asset-Management in diversen Geschäftsbereichen.

 

Zusammenfassung

Aktives Asset-Management
Gutes Asset-Management (Vermögensverwaltung) ist aktiv: Die Vermögenswerte und Verbindlichkeiten des Unternehmens werden gezielt optimiert. Der so genannte Geschäftswertbeitrag – der „echte“ Gewinn nach Abzug aller Kosten, auch der Kapitalkosten – steigt, und zugleich...

Lesen Sie die Kernaussagen dieses Buches in 10 Minuten.

Für Sie

Finden Sie Ihr optimales Abo-Modell.

Für Ihr Unternehmen

Wir helfen Ihnen, eine lebendige Lernkultur aufzubauen.

 oder loggen Sie sich ein.

Kommentar abgeben

Mehr zum Thema

Enthalten im Wissenspaket

Ähnliche Zusammenfassungen

Mehr in den Kategorien